Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 15. April 2020 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 27.11.1998

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Raubüberfall auf einen Bauunternehmer in Bad Ischl ("Todesangst")

Inhalt

  • Dienststelle: LGK Oberösterreich
  • Beamter im Studio: Herr Buchegger
  • Tattag: Sonntag, 1. Juni 1997
  • Belohnung: 50.000 Schilling
  • Details: Architekt; Saisonarbeiter; schallisolierte Gaststätte unter dem Büro, niemand hört die Schreie; geraubt wurden u.a. ein augenreiner ovaler Smaragd
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Banküberfallserie im Rhein-Main-Gebiet ("Modus Operandi")

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Hessen
  • Beamter im Studio: Herr Holz
  • Tatzeitraum: April '96 bis Januar '98 - Uhrzeit und Datum werden auf Wunsch der Polizei nicht erwähnt!
  • Belohnung: 70.000 DM
  • Details: 14 Banküberfälle im Rhein-Main-Gebiet, wahrscheinlich wechselnde Bandenmitglieder; dringen meist nachts über das Dach ein; Beute: über 3 Mio. DM
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall auf einen Geldtransport in Langenfeld ("Überfall mit Panzerfaust")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Mettmann
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Henkelmann
  • Tattag: 21. Juni 1997
  • Belohnung: 3.000 DM
  • Details: Wilde Testfahrten mit Passat; Überfall vor einem Supermarkt in Langenfeld; Kriegswaffe: Panzerfaust; Beute: 1,2 Mio. DM
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Aufnahmestudio Zürich - Paketbombenanschlag in Prilly im Kanton Waadt, Täterbilder von automatischer Kamera von Postamt in Genf, an beiden Händen auffällige Ringe, blaues T-Shirt mit weißem unbekanntem Logo.
  • SF 2: Kripo xy - Fahnung nach Max M.:

Geklärt: Der Gesuchte konnte …bla bla bla…. Klärung in der Folgesendung.

  • SF 3: Kripo xy -
  • SF 4: Kripo xy -
  • SF 5: Kripo xy -
  • SF 6: Kripo xy -

XY Gelöst - der Rückblick

Zwischenergebnisse aus früheren Sendungen:

noch keine Einträge

XY Gelöst:

Am Anfang der Sendung konnte Butz Peters die Klärung des FF 3 der Sendung vom 03.07.1992, den Einbruch und Raub mit Todesfolge an Tabakgroßhändler Peter W. in Mainz, verkünden. Nachdem die Kripo einen neuen Hinweis bekam konnten die beiden Täter ermittelt werden. Sie wurden wegen Raub mit Todesfolge zu langjährigen Haftstrafen verurteilt und saßen zum Zeitpunkt ihrer Geständnisse bereits wegen anderen Delikten in Gefängnissen in Baden-Württemberg.

Bemerkungen

  • Abschied von Kurt Grimm
  • Blick mit Butz in den Bildregieraum
  • Eine sehr unspektakuläre Folge!
  • Guter Michael - Text in Film 1

Vorherige Sendung: Sendung vom 23.10.1998

Nächste Sendung: Sendung vom 15.01.1999

zurück zur Sendungsübersicht