Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 14.06.2017

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Kindesmissbrauch im Feriencamp

Inhalt

  • Dienststelle: Polizei Saalfeld
  • Kommissar im Studio: Polizeioberkommissarin Heidi Sonnenschmidt
  • Tattag: 10. Juli 2016
  • Tatort: Ferienlager in Saalburg-Ebersdorf, Thüringen, gegen 19 Uhr
  • Zitat: "Ich soll aufpassen, dass ihr euch besonders gründlich wascht."
  • Details: 116 Personen machen ein Ferienlager. Unbekannter Mann folgt vier Mädchen im Alter von 8 und 9 Jahrenin die Duschräume und missbraucht alle vier hintereinander. Mit ihrer Hilfe kann ein Phantombild erstellt werden. Täter hatte Rolle Küchenkrepp bei sich.
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Beatrix H.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo/ Staatsanwaltschaft Trier
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Wolfgang Schu
  • Staatsanwalt im Studio: Dr. Eric Samel von der Staatsanwaltschaft
  • Belohnung: 5.000 €
  • Tatzeit: 13. August 1989; gegen 3 Uhr
  • Tatort: Hochhaus in der Straße Am Weidengraben, Trier
  • Zitat: "Wenn andere Mann, ich böse, dann gibt schlimme Ende."
  • Details: Wiederaufnahme des Falls aus der Sendung vom 01.06.1990. Opfer bewohnt mit Sohn Zwei-Zimmer-Wohnung in einem Hochhaus. Schwester des Opfers bemerkt Mann auf dem Balkon, den sie vertreibt. Opfer meint, das wäre schon ein paar Mal vorgekommen, der Mann habe sie auch schon angesprochen. Tellerwäscher in Pizzeria, der nicht aus Italien kommt, beichtet in Küche, dass er nicht erwiederter Liebe hinterherspannt. Frau habe Kind, auch sonst passt die Beschreibung zum Opfer. Zeuge kommt aber erst viele Jahre später zur Polizei. Opfer hat neuen Freund, sie verloben sich, wollen heiraten. Opfer hat Ärger mit Verlobten, der am Tattag abends noch vorbei kommt. Beide werden wahrscheinlich vom Täter beobachtet. Kurz nach 2 Uhr verlässt der Verlobte die Wohnung. Opfer lässt abends Balkontür auf. Täter kommt durch die Tür, sticht Opfer in den Hals. Der 12-jährige Sohn sieht seine Mutter im Todeskampf, sie stirbt noch am Tatort. Täter hinterlässt seine Jacke, nimmt ein T-Shirt mit. Zuvor ist schon einmal ein Mann in die Wohnung des Opfers eingedrungen, das Opfer konnte den Mann aber vertreiben.
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Einbruch in Einfamilienhaus

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Rüsselsheim
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Thomas Pöttmesser
  • Belohnung: 2.000 €
  • Tatzeit:9. Juli 2016 zwischen 18 und 19 Uhr
  • Tatort: Familienhaus in Nauheim
  • Zitat: "Wer ist denn noch im Haus WER?"
  • Details: Familie eines Schmuckhändlers fährt zu Geburtstagsfeier. Zwischen 18 und 19 Uhr brechen Täter in ihr Haus ein, warten im Keller auf die Familie. Rückkehrende Erwachsene und Kindern zurück, werden von Tätern überrascht. Kleines Mädchen versteckt sich, wird vom Täter entdeckt und unter dem Tisch hervorgezogen. Opfer werden im Keller eingesperrt, von wo aus sie Hilfe holen können. Täter wurden unmaskiert gesehen, es gibt Phantombilder.
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an unidentifiziertem Mann

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Hamburg
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Andreas Petrat
  • Belohnung: .000 €
  • Tattag: unbekannt
  • Tatort: unbekannt
  • Zitat: "Frauengespräche, da langweilst du dich zu Tode."
  • Details: In Hamburg-Osdorf wird 1995 in der Nähe einer Waldbude Menschenknochen gefunden. Zeugin berichtet von einem im März oder April des Jahres eine Schubkarre schiebenden Anzugträger im Wald, der aus der Richtung der Schrebergärten kam. Toter ist nichtfachmännisch zerteilt worden. 20 Jahre später wird eine Gesichtsrekonstruktion gemacht. Zeugin kennt keine Person, zu dem das neue Phantombild passt nicht, hat aber den Anzugträger wiedergesehen. Toter hatte ein laienhafte erstelltes Tattoo.
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Studiofälle

  • Kripo Wilhelmshaven/Friesland: Diebstahl hochwertiger medizinischer Geräte in Sande. Drei vermutliche Täter werden durch eine Überwachungskamera aufgenommen.
  • Kripo Gelsenkirchen: Unbekannte, von einem Zug am 22. März 2012 erfasste Tote wird mit Phantombild zu identifizieren versucht.

XY Update

  • FF 4 der Sendung vom 26.04.2017: Zu dem Serienraub von Rolex-Uhren hat sich eine heiße Spur gegeben. Es gibt eine fünfte Tat, dessen Opfer sich nicht gemeldet hat. Es soll sich um einen Mercedes C-Klasse-Fahrer aus Berlin-Steglitz handeln.

XY Preis

  • Zwei junge Männer stoppen Vergewaltiger.

XY gelöst

Erste Ergebnisse

  • Es gibt zu FF1 einen Zuschauerhinweis auf einen Mann, der wegen eines ähnliches Deliktes, verurteilt wurde.
  • Zu FF2 gibt es Anfragen zum Vertrauenstelefon, dessen Nummer noch einmal eingeblendet wird.
  • Hinweise zu anderen Diebstählen medizinischer Geräte zu SF1.

Bemerkungen

Vorherige Sendung: Sendung vom 17.05.2017

Nächste Sendung: Sendung vom 12.07.2017

zurück zur Sendungsübersicht