Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 25.10.2017

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Mord an Reinhard O. (Auf der Suche nach dem Motiv)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Klagenfurt
  • Kommissar im Studio: Oberst Gottlieb Türk, Leiter des LKA Kärnten
  • Tatzeit: Nacht auf den 31. Oktober 2015, gegen 2.15 Uhr
  • Tatort: Klagenfurt - St. Martin-Waidmannsdorf - Stadionsiedlung
  • Details: späteres Opfer arbeitet als Elektriker im Außendienst und nebenher als Taxifahrer; lebt geschieden und hat eine erwachsene Tochter; der 47-Jährige wird von seinen Freunden "Reinke" genannt und verkehrt regelmäßig im Rotlichtmilieu; im Sommer 2014 verliebt er sich in die rumänische Prostituierte Flavia; private Treffen und teure Geschenke, obwohl die Rumänin in festen Händen ist; macht sich damit nicht nur Freunde im Rotlichtmilieu; Hausverbot; Schlägerei mit Türsteher und Vandalismus; wird vom Bordellbesitzer wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung angezeigt;
    • Fall 1: am 8. Mai 2015 wird Reinhard O. vor seinem Haus bedroht und beschossen (Walther P38, Kal. 9mm); erstattet keine Anzeige; Polizei erfährt trotzdem vom Vorfall; Einschussloch in parkendem Auto; vermutet rumänischen Täter und Einschüchterungsversuch; gibt Bekannten gegenüber zu Angst zu haben; vom Taxi-Chef gefeuert; wird Ende Oktober 2015 wegen des Vorfalls im Bordell zu 5 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt;
    • Fall 2: 8 Tage nach seiner Verurteilung wird er nach einem Kneipenbesuch mit 4 Schüssen in den Rücken vor seiner Haustür hingerichtet (vermutlich Sturmgewehr 77 / AUG von Steyr, Kal .223 Remington und Hülsenauffangsack); möglicherweise an jenem Abend schon länger beobachtet; sehr professionelles Vorgehen; stirbt noch am Tatort; Suche nach dem Motiv; evtl. Drogengeschäfte
  • Belohnung: 5.000€
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Banküberfall Münster-Coerde (Gesprächiger Bankräuber)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Münster
  • Kommissar im Studio: Franz Richter
  • Tatzeit: 01. September 2016, gegen 09:05 Uhr
  • Tatort: Münster-Coerde, Hamannplatz
  • Details: Kassierer hat bereits zwei Banküberfälle erlebt; zielstrebiger Täter; ca. 25-30 Jahre alt; 1,70 - 1,80 m groß; möglicherweise Linkshänder; Schuss in die Decke (Kal. .22 Long Rifle); fünfstellige Beute, darunter auch registriertes Geld; Flucht auf schwarzem Fahrrad; Kassierer erleidet Nervenzusammenbruch; kann nicht mehr in seiner ursprünglichen Stellung arbeiten; öffentliche Fahndung mit Bildern aus Überwachungskamera; daraufhin meldet sich Zeugin; augenscheinlich Angst; möchte keinen Namen nennen; Täter prahlt in Kneipe mit der Tat; Täter wohl mit örtlichem Bezug zum Tatort; zahlreiche Mitwisser werden vermutet;
  • Zitat: "Hast du im Lotto gewonnen oder was?" - "So ähnlich..."
  • Belohnung: 2.000€
  • Besonderheit: Am Tattag lief die Sendung vom 01.09.2016 - aufgrund des Länderspiels Deutschland - Finnland ungewöhnlicherweise an einem Donnerstagabend. Darauf wird in der zeitlichen Eingrenzung der Tat eingegangen.
  • Status: geklärt

Nachspiel

Nach dem Filmbeitrag des Falles bei Aktenzeichen XY gingen über 80 Hinweise bei der Kripo Münster ein, die diese in den folgenden Wochen abzuarbeiten hatte. So meldeten sich unabhängig voneinander zwei Zuschauer, welche die Kriminalpolizei auf ein und denselben Mann aufmerksam machten, da sie den Mann auf den Bildern der Überwachungskamera erkannt haben.

Dies und die daraus resultierenden Ermittlungen führten schließlich am 15. Dezember 2017 zur Festnahme eines 21-Jährigen in einer Wohnung in Steinfurt-Borghorst. Zur selben Zeit wurde die Wohnanschrift des Tatverdächtigen in Münster untersucht, wodurch sich der Verdacht gegen den 21-Jährigen erhärten ließ. Der 21-Jährige verweigert derzeit jede Aussage und wartet in der Untersuchungshaft auf seinen Prozess.

Über die Klärung wird in der Sendung vom 31.01.2018 berichtet. Außerdem erwähnt Rudi in der Sendung vom 22.08.2018, dass der Täter inzwischen zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wurde. Im Prozess belastete er einen 23-jährigen Bekannten, sein Komplize gewesen zu sein. Nach der Überprüfung der Angaben durch die Polizei wurde auch dieser zweite Mann festgenommen. Er sitzt in U-Haft und schweigt zu den Vorwürfen.

Blitzeinbrüche auf Frankfurter Goethestraße (Anziehungspunkt für Blitzeinbrecher)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Frankfurt / Main
  • Kommissar im Studio: Dirk Muschter
  • Tatzeit: 1. Tat: Nacht zum 31. Oktober 2016 gegen 3.05 Uhr; 2. Tat: 28. März 2017 gegen 4.50 Uhr
  • Tatort: Frankfurt am Main, Goethestraße - beide Tatorte keine 100m voneinander entfernt
  • Details:

1. Tat: 14. Oktober 2016: Diebstahl eines Audi A3 in Hofheim / Taunus; 29. Oktober 2016: Diebstahl eines Audi RS6 in Aschaffenburg; 3 Täter; A3 rückwärts ins Schaufenster; Vitrinen einschlagen; werden beobachtet; Einbruch dauert keine 2 Minuten; Beute von mehreren hunderttausend Euro; Flucht im RS6, A3 bleibt zurück; Fahrer bemüht sich auf "Flucht" um möglichst korrekten Fahrstil

2. Tat: keine 100m weiter; Geschäft wird ausgekundschaftet; Täter hebt Stahlpoller aus Verankerung; bei diesem Blitzeinbruch 2 Täter; werden von einem Hausmeister beobachtet; nur ein Fahrzeug: schwarzer VW Passat mit Offenbacher Kennzeichen (in Neu Isenburg gestohlen); Tat dauert nur 1 1/2 Minuten; wieder mehrere hunderttausend Euro Beute; VW Passat wird in Frankfurt-Ginnheim abgestellt und erst 2 Wochen später entdeckt; außer örtlicher Nähe wenig Parallelen zwischen beiden Taten;

Fahrzeuge waren längere Zeit in Besitz der Täter, RS6 sogar 1 1/2 Monate; dieser wurde später noch für einen Blitzeinbruch in NRW verwendet; gesucht als Zeuge der 2. Tat wird ein Fahrradfahrer; 3 der gestohlenen Uhren (Marke IWC) aus dem 2. Blitzeinbruch werden exemplarisch vorgestellt;

  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung

  • keine Studiofälle

XY Update

  • kein XY Update

XY Gelöst

  • SF 3 der Sendung vom 19.05.2010: Kripo Kempten: Täter stahl EC-Karten und PINs aus Personalräumen in Süddeutschland und räumte Konten leer; über 50 Diebstähle mit Gesamtschaden von über 75.000€; aufgrund von Fotos aus Überwachungskameras konnte er identifiziert und festgenommen werden; finanzierte kompletten Lebensunterhalt; 3,5 Jahre Freiheitsstrafe

Erste Ergebnisse

  • Erste Abfrage mit Alfred Hettmer: 10 Hinweise "allgemeiner Art" zum Mord an Reiner O. aus FF1; eindrücklicher Appell zu FF2 einen Namen zu nennen - bis dato 50 Hinweise

Bemerkungen

  • Besonderes Intro mit Straßeninterviews und Glückwünschen von Passanten zu 50 Jahren XY
  • Zu Beginn der Sendung Stimme aus dem Off: "50 Jahre Aktenzeichen XY ... ungelöst. Die Jubiläumssendung live aus München - mit Rudi Cerne."
  • Danach wird der Beginn der Sendung vom 20.10.1967 gezeigt und Rudi Cerne präsentiert eine Statistik zur Aufklärungsquote.
  • Die XY-Preisträger 2017 sind im Studio und erzählen ihre Geschichten; dazu kurze Einspieler
  • Im Anschluss an XY läuft die Dokumentation "XY wird 50!" - leider größtenteils Deckungsgleich mit der bekannten von 2012!
  • Alfred Hettmer bedankt sich nach der Abfrage für die vielen Glückwünsche der Zuschauer zum 50. XY-Jubiläum

Vorherige Sendung: Sendung vom 06.09.2017

Nächste Sendung: Sendung vom 15.11.2017

zurück zur Sendungsübersicht