Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 28. August 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 22.02.1985

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Zwei Morde sowie versuchter Raubüberfall auf drei US-Amerikaner

Arbeitstitel: „3 Schwarze“ (sic, möglicherweise ist „3 Schüsse“ gemeint)

Inhalt

  • Dienststelle: Mehrere Dienststellen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, Koordination durch Kripo Mainz
  • Beamter im Studio: Kommissar Staut
  • Tatzeitraum: 19. November 1983 bis 1. Februar 1984
  • Tatort: Zweibrücken, Weinheim und die Region Alzey
  • Details: Der Film behandelt mehrere Mord- und Raubdelikte im Raum Rheinland-Pfalz. Bei jeder dieser Taten wurde genau dreimal aus derselben Waffe geschossen. Die Asservate lassen auf US-amerikanische Militärangehörige oder nahe stehende Personen schließen. Die bisher letzte der Taten geschieht am 1. Februar 1984. Die Täter haben es auf einen Geldtransport der US-Armee abgesehen. Der Streifenwagen wird kurz hinter Wörrstadt von einem (gestohlenen) roten Renault R5 (1. Serie) überholt, dessen Beifahrer eine Pistole auf den Fahrer des Geldtransports richtet. Hinter der nächsten Ortschaft, Undenheim, kommt es erneut zur Konfrontation, wobei jene drei Schüsse fallen. Im nahe gelegenen Gau-Heppenheim lassen die Täter den Renault zurück. Einer der Männer, ein „Farbiger“ (O-Ton), fällt danach noch ein paar Zeugen auf. Er wechselt Geld am Verkaufswagen einer Bäckerei, besucht eine Gaststätte und fragt nach dem Weg nach Mainz. Seine Spur verliert sich am Bahnhof des nahe gelegenen Alzey. Die Kripo stellt fest, dass mit derselben Waffe bei Zweibrücken ein Bundeswehrsoldat erschossen und in Weinheim ein Taxifahrer ermordet worden ist. Rückblende: Der Soldat Michael Z. wird am 19. November 1983 auf dem Weg von einer Disko in Homburg/Saar nach Zweibrücken kurz vor Zweibrücken in seinem roten VW Golf I erschossen. Der Täter wirft den Toten aus dem Auto und lässt den Wagen in Meisenheim in der Nähe von Alzey zurück. Rückblende: Am 1. Dezember 1983 wird der jugoslawische Taxifahrer Zoran S. an einer Tankstelle in Weinheim an der Bergstraße in seinem Wagen ausgeraubt und erschossen. Tatverdächtig ist ein farbiger Amerikaner. Das Taxi wird später am Flughafen Frankfurt aufgefunden.
  • Zitate:
    • Amerikanischer Täter: „Excuse me, change, Deutsch Marks?“ – Verkäuferin: „Wechsele? Okay, aber Du musst mir auch was abkaufe, mein Lieber.“
    • Amerikanischer Täter: „Excuse me, could you tell me where I am?“ – Frau hinter der Theke: „Ach, sie habe a Kart!“
  • Darsteller: Alan Beat, Helmut Gentsch, Toni Mag, Frauke Raiser, Paul-August Reus, John Yamoah
  • Belohnung: insgesamt 15.000 DM
  • Bewertung: **
  • Besonderheiten: Der Fall wird gleichzeitig im US-amerikanischen Militärfernsehen AFN ausgestrahlt.
  • Status: geklärt

Nachspiel

In der Folgesendung wird über die Klärung berichtet. Zwei Täter konnten ermittelt werden; einer wurde in den USA festgenommen; nach dem zweiten wurde noch gefahndet.

Organisierte Kriminalität

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Peine
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Schmidt
  • Details: Fotos von Möbeln machen; verdächtige Teppichkäufer inspizieren Türen; Polizeiaktion; Familie baldowert Fotoladen aus; keine Festnahmen in der Nacht, dafür wird in Fotoladen eingebrochen; wenige Tage später werden 8 Leute festgenommen und zig Gegenstände und Autos sichergestellt
  • Zitat: „Ich hätte heute Abend eigentlich was vor.“ - „Kannst du vergessen!“
  • Darsteller: Peter Baumgardt, Hans-Christian Fredersdorf, Hermann Giefer, Karlheinz "aufs Maul" Lemken (auch Karl-Heinz Lemken, diesmal als Kommissar), Franjo Marincic, Helmut Oeser, Andreas Reinl (auch Andreas Renell), Hartmut Solinger, Hans Wengefeld
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Bewertung: *
  • Status: teilweise geklärt

Nachspiel

Die Sendung erbrachte, dass viele Gegenstände den Eigentümern zurückgegeben werden konnten, wie in der Folgesendung berichtet wird.

Überfall auf Kaufhaus

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Wiesbaden
  • Kommissar im Studio: Oberkommissar Jung
  • Details: "Business as usual"; immer mehr Gefangene im Büro; keine Mätzchen; zuerst bringt Hauptkassiererin nur die Zahlen; dann aber hastig Geld zusammenraffen; 429 000 DM Beute; Reizgas; Tonband; Geschichte aus dem Vorjahr; Bombendrohung; junger Mann hört mit; 3 Bomben versteckt; eine davon gefunden; Attrappe; Täterstimme wird identifiziert
  • Darsteller: Bertram Edelmann, Norbert Goth, Franz Hanfstingl, Ute Hertz, Karl-Heinz Krolzyk, Ulrich Mühlmann, Jürgen "Jao" van Overstraaten, Rosemarie Seehofer, Anne Springmann
  • Belohnung: 10.000 DM
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung

  • SF 1: Interpol Wien - Fahndung nach Hach Murat B. (Mord an Landsmann in Niederösterreich, Mittäter gefasst)
  • SF 2: Stapo Bern - Fahndung nach Marco C. und Sergio M. (Mord an einer Hausfrau, Täter sind ein Italiener und ein Argentinier, bei Einbruch überrascht worden, Frau erschlagen (respektive Marco C.)

Geklärt: Über die Festnahme von Sergio M. in Argentinien wird in der Sendung vom 21.02.1986 berichtet. Marco C. wurde später in Biarritz festgenommen; Bekanntgabe in der Sendung vom 07.04.1989.

  • SF 3: Kripo Würzburg - Fahndung nach Werner T. (Bankraub, 40.000 DM Beute)

Geklärt: Er stellt sich in Niedersachen den Behörden. Darüber wird in der Folgesendung berichtet.

  • SF 4: Kripo Göttingen - Fahndung nach Friedhelm J. (rücksichtsloser Waffengebrauch, vier Haftbefehle u.a. wegen Mordversuches, Mann in einer Telefonzelle niedergeschossen)
  • SF 5: Kripo Traunstein - Fahndung nach Georges S. (Hotelschreck, unter falschem Namen im Hotel eingemietet, beraubt schlafende Gäste)
  • SF 6: Kripo Offenbach - Fahndung nach Herbert U. (Mord, seit einem Jahr auf der Flucht, 26j. Frau vergewaltigt, ermordet und beraubt, Zeitungswerber)

XY Gelöst - der Rückblick

Zwischenergebnisse aus früheren Sendungen

  • SF 6 der vorherigen Sendung: Die beiden von der Kripo Frankfurt am Main wegen Raubmordes an einem Physiker gesuchten türkischen Staatsbürger Erdal B. und Osman E. hatten sich in die Türkei abgesetzt. Dort ist ihr Aufenthaltsort bereits bekannt und die Haftbefehle wurden den türkischen Behörden übermittelt.

XY Gelöst

  • SF 1 der vorherigen Sendung: Alfred N., gesucht unter dem Verdacht, eine später als die Spanierin Maria Rios T. identifizierte unbekannte Tote ermordet zu haben, stellte sich in Offenbach am Main selber der Polizei und hat die Tat gestanden. Noch während der Sendung waren im XY-Aufnahemstudio Hinweise auf seinen Aufenthaltsort eingegangen. Er hatte auch schon seine erste Frau umgebracht und nutzte einen Gefängnisurlaub in Spanien zur Flucht. Er floh mit Maria Rios T. nach Deutschland und ermordete später dort auch die Spanierin.
  • SF 2 der vorherigen Sendung: Der unter den Verdacht seine Frau und seine beiden Kindern getötet zu haben gesuchte Regierungsbeamter Hartmut G. konnte auf dem Baseler Hauptbahnhof verhaften werden als er, von Frankreich kommend, in die Schweiz einreisen wollte. Er wurde nach Deutschland ausgeliefert.
  • SF 3 der vorherigen Sendung: In Sevilla in Spanien konnten noch während der Sendung die drei von Interpol Wien gesuchten Millionendiebe Gabriele N., Hildegard und Dr. Parviz P.-E. festgenommen werden. Auch ein großer Teil der Beute wurde sichergestellt.
  • SF 4 der Sendung vom 30.11.1984:Völlig überraschend konnte in Düsseldorf die wegen Mordversuch an einem Justizbeamten gesuchte Petra Sch. festgenommen werden. Die Polizei konnte bei einer nächtlichen Blitzaktion zwei lang gesuchte Ausbrecher im Schlaf überraschen und traf dabei in derselben Wohnung auch Petra Sch. an.
  • SF 3 der Sendung vom 02.09.1983: Nachdem bereits in der Sendung vom 02.12.1983 über die Festnahme von Ali S. berichtet wurde, konnte mit René R. auch der zweite Gefängnisausbrecher festgenommen werden. Er ging der Polizei schlussendlich auf der Mittelmeerinsel Korsika ins Netz.

Bemerkungen

  • Erster Filmfall wird zeitgleich bei AFN ausgestrahlt.

Vorherige Sendung: Sendung vom 11.01.1985

Nächste Sendung: Sendung vom 12.04.1985

zurück zur Sendungsübersicht