Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 13.11.2013

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Todesdrama auf Autobahn

Inhalt

  • Dienststelle: Polizei Köln
  • Polizist im Studio: Hartmut Schremmer
  • Tattag: 18. Februar 2012, gegen 3:30 Uhr
  • Details: 26-jähriger Student Dustin H.; will nach Karnevalsparty mit seiner Freundin nach Barcelona; Opfer ist stark betrunken; wird vergeblich von Freunden gesucht; steigt in ein Taxi; will zum Flughafen; wird auf Autobahn plötzlich aus einem Taxi rausgeschmissen; A 59; Opfer wird von einem Auto erfasst und stirbt noch an der Unfallstelle; Aussetzung mit Todesfolge;
  • Musik: Spliff - Carbonara
  • Zitate: "Alaaf sei mit euch!"; "Hey Aerobic Dancer, zeig mal was du drauf hast!"
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Ingrid B.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bochum
  • Kommissar im Studio: Peter Tomaschewski
  • Tattag: 12. Juni 1995, gegen 23:00 Uhr
  • Details: Opfer ist 43-jährige Ingrid B.; Spielhallenaufseherin; gibt Acht darauf, dass keine Minderjährigen die Halle besuchen; offiziell bis 23:00 Uhr geöffnet; Stammgäste dürfen meist länger bleiben; Ingrid B. putzt dann und macht die Abrechnung; Tochter und Enkel sind ihr ein und alles; Opfer plant, den Job zu wechseln; vermutlich kannte das Opfer den Täter; um 00:00 Uhr geht Alarm los; Ingrid B. wird niedergeschlagen und erstochen aufgefunden; aus der Kasse fehlen 700 Mark; Tresor, in dem der Schlüssel steckt, wird vom Täter nicht angerührt;
  • Zitate: "Netter Versuch. Aber jetzt geht bitte, sonst kriege ich Ärger."
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Gesucht: Räuber mit Leberfleck

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Frankfurt/Main
  • Kommissar im Studio: Niko Beppler
    • 1. Tattag: 13. Juni 2012, gegen 14:45 Uhr
    • 2. Tattag: 15. Juni 2012, gegen 19:30 Uhr
  • Details: Opfer ist eine 44-jährige Arzthelferin; Familie sucht neues Haus; sparen schon seit Jahren; verärgert über Maklerprovision; planen, Makler die Provision in Höhe von 15.000€ direkt bar auszuzahlen, um somit 2.000€ zu sparen; alle übrigen Familienmitglieder sind zufällig während der Tat nicht anwesend; unmaskierte Täter klingeln und stürmen sofort die Wohnung beim Öffnen der Haustür; äußerst brutales Täter-Duo; Opfer hatte zufällig an diesem Tag 15.000€ im Haus; Schmuck im Wert von 20.000€; Insiderwissen?; Opfer wird gefesselt; Kabelbinder; schafft es, sich selbst zu befreien; schwer traumatisiert; beim zweiten Raubüberfall gaben sich die Täter als Polizei aus; Wiesbaden; beide Täter flohen wegen der heftigen Gegenwehr des Opfers;
  • Zitate: "Hey, ich will das Ende sehen!" "Ich muss dringend mit dir über das neue Haus reden."
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Rumänische Menschenhändler ("Boss")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Hanau
  • Kommissar im Studio: Diana Knospe
  • Tattag: 03. April 2013, gegen 14:30 Uhr
  • Details: 21-jährige Rumänin; sehr arme Verhältnisse; lernt in einem Chat einen Mann kennen, der sich selbst nur "Boss" nennt; "Boss" macht ihr ein Jobangebot aus Deutschland; Opfer kommt nach Deutschland; wird von zwei rumänisch sprechenden Männern an einer Bushaltestelle abgeholt; trifft in der Wohnung auf eine andere Frau; merkwürdige Andeutungen; darf sich direkt schlafen legen; ist so müde, dass ihr nicht auffällt, dass sie eingeschlossen wird; soll dort als Prostituierte arbeiten; wird von "Boss" vergewaltigt; Opfer allein in der Wohnung; kann sich selbst befreien; spricht kein Deutsch; Polizei kann mithilfe Passanten Opfer nach einer Stunde lokalisieren; kann Tatort nicht mehr wiederfinden;
  • Zitate: "Du wirst mit Männern was trinken und danach ein bisschen Sex mit ihnen machen. Was immer die halt so wollen."
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall auf Juwelier

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Rüsselsheim
  • Kommissar im Studio: Gerd John
  • Tattag: 14. Januar, gegen 10:20 Uhr
  • Details: alteingesessenes Juweliergeschäft; hochwertiger und teurer Schmuck; Täter fällt vor dem Überfall beim Ausspionieren des Juweliers auf; ist maskiert und bewaffnet; bedroht die Angestellten und Kunden mit einer Pistole; fordert Herausgabe von "Breitling"-Uhren; weiß-rote Plastiktüte; Täter macht während der Tat Fehler; Geschäftsleitung merkt im Nebenraum nichts vom Überfall; Täter flüchtet; Angestellter nimmt Verfolgung auf; Verfolgung wird im Stadtpark aufgegeben; im Stadtpark finden Ermittler im Mülleimer Schuhe und Handschuhe des Täters; DNA sichergestellt; überfällt vier Monate später am 03. April 2013 eine Sparkasse in Frankfurt/Main; auch bei dieser Tat DNA des Täters gefunden;
  • Zitate: "Boah, die sind so schön!" "Ja, sehr schön und vor allem der Preis!"
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Update

  • FF 7 der Sendung vom 16.10.2013: Im Fall Madeleine McCann gab es 850 Hinweise aus England, Deutschland und den Niederlanden. Dadurch wurden auch in Portugal die Ermittlungen wieder aufgenommen.
  • FF 1 der Sendung vom 05.09.2012: Eine Analyse der Epiphysen in den Knochen ergab, dass das Mädchen ("Heulmeisje") zum Todeszeitpunkt zwischen 13 und 15 Jahre alt gewesen sein muss. Aus Untersuchungen der Zähne und Haare (sogenannte Isotopenanalyse) konnte geschlossen werden, dass das Mädchen die ersten sieben Lebensjahre im Raum Eifel bis Ruhrgebiet verbrachte. Dies wurde auch aus Grundwasserspuren deutlich, deren Zusammensetzung typisch für dieses Gebiet ist. Im Jahre 1975 soll sich das Mädchen in Ost-Deutschland oder in Ost-Europa aufgehalten und bis zum Todeszeitpunkt in Westeuropa (Deutschland oder Niederlande) gelebt haben. Nach diesen Erkenntnissen soll das 'Heulmeisje' ca. 1960 bis 1964 geboren sein. Weiterhin wurde festgestellt, dass sich das Mädchen in der Zeit vor ihrem Tod, also im Jahr 1975, sehr einseitig ernährte. Gründe dafür könnten extreme Armut oder auch eine Entführung sein.

XY Gelöst

  • FF 5 der Sendung vom 16.10.2013: Der Vermisstenfall Sigrid P. konnte geklärt werden. Bis vor kurzem konnte der Ehemann die These, dass seine Frau nach einem Streit abgehauen sei, aufrecht erhalten. Doch die Polizei hatte durch einen Hinweis eines XY-Zuschauers einen dringenden Tatverdacht gegen ihn und es kam zu einer Hausdurchsuchung. Als die Polizei vor seiner Haustür stand, gab er auf und führte die Beamten in den Keller. Dort war die Leiche der Ermordeten versteckt. Der Ehemann sitzt nun in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess.

Erste Ergebnisse

Ein auffällig ungleiches Duo

XY-Zuschauer geben interessante Hinweise auf brutale Menschenhändler

Wo steht das Haus, in dem eine junge Rumänin brutal vergewaltigt und von Menschenhändlern gefangen gehalten wurde? Zahlreiche XY-Zuschauer meldeten sich nach der jüngsten XY-Sendung, um der Kripo Hanau bei der Suche zu helfen.

"Sowohl zu dem Haus, als auch zu den Phantombildern gab es interessante Hinweise, die wir nun überprüfen", so Kriminalhauptkommissarin Diana Knospe, die den Fall kurz zuvor in der Live-Sendung vorgestellt hatte.

Zum zweiten Mal bat die holländische Polizei um Mithilfe im Fall einer unbekannten Toten. Sie war 1976 in der Nähe von Utrecht gefunden worden. Wim Perlot vom Cold-Case-Team der Polizei Utrecht präsentierte eine neue Gesichtsrekonstruktion vom Opfer und die Erkenntnis, dass es sich um ein zwölf bis 15 Jahre altes Kind aus Deutschland gehandelt haben dürfte. Die XY-Zuschauer nannten Perlot danach mehrfach Namen von jungen Mädchen, die zur fraglichen Zeit verschwunden sein sollen.

Viel versprechend verlief der Abend auch für die Kripo Frankfurt/Main. Kriminaloberkommissar Niko Beppler fahndet nach zwei Männern, die eine 44-jährige Frau in ihrem Haus brutal überfallen hatten. Einer von ihnen soll einen auffälligen Leberfleck im Gesicht tragen. Einige Hinweisgeber glauben, den Gesuchten zu kennen.

Positive Resonanz von Seiten der Zuschauer erntete auch der Besuch der XY-Preisträger 2013 im XY-Studio. Paulina H., Christian T. und Tim C. waren vor einer Woche in Berlin geehrt worden und wurden nun noch einmal dem XY-Publikum vorgestellt. In zahlreichen Mails lobten die Zuschauer die mutigen Helfer - ein Beweis dafür, dass die Jury auch in diesem Jahr würdige Preisträger ausgezeichnet hat.

(Quelle: ZDF)

Bemerkungen

  • Alle XY-Preisträger 2013 waren im XY-Studio.
  • Aktenzeichen XY zeigte noch mal den Moment der Verleihung an die jeweiligen Gewinner. Die Gewinner des diesjährigen Jahres, Paulina H., Christian T. und Tim C., wurden ausgezeichnet für Zivilcourage und viel Mut.
  • Keine Studiofälle.

Vorherige Sendung: Sendung vom 16.10.2013

Nächste Sendung: Sendung vom 18.12.2013

zurück zur Sendungsübersicht