Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 24. April 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 07.06.1974

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Mord an Paul St. ("Teppichmord")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Offenbach
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptmeister Linker
  • Tattag: 28. November 1973
  • Damalige Belohnung: 4.000 DM
  • Details: der vielseitige Geschäftsmann Paul St. (37), der vor 10 Jahren aus Bulgarien nach Deutschalnd kam, arbeitet noch spät am Abend in seiner Autowerkstatt in Offenbach-Bürgel; er holt am Abend seine Freundin namens Jutta ab, die ihn über seine Geschäfte ausfragt; Paul habe noch ein Geschäft mit jemandem durchzuführen, dem er einst das Leben rettete; um 5:30 Uhr kehrt Jutta B. heim; "Mauer des Schweigens"; sie sieht die durchwühlte Wohnung und meint, der Einbrecher sei noch anwesend; sie ruft die Polizei, die die Wohnung durchkämmt; anschließend finden die Beamten den Lebensgefährten mit 27 Messerstichen ermordet in einen Teppich eingewickelt; möglicherweise waren es zwei Täter; unheimlich!
  • Bewertung: ***
  • Status: geklärt

Nachspiel

Aufklärung des Falles in der Sendung vom 11.10.1974.

Einbruch ("Wohnanlage Noricus")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Nürnberg
  • Beamter im Studio: Inspektor Überl
  • Details: Wohnanlage "Noricus"; fehlendes Türschloss; "Du lieber Gott, a solche Bandidden"
  • Bewertung: **
  • Belohnung: 5.000 DM
  • Status: geklärt

Nachspiel

In der Sendung vom 06.06.1975 wird die Klärung berichtet.

Sexualmord an Birgit E. (Leiche im Vorgarten)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Wuppertal
  • Beamter im Studio: Erster Staatsanwalt Wesneller?
  • Tattag: Freitag, 8 Juni 1973
  • Tatort: in der Triebelsheide, Wuppertal/Elberfeld
  • Tatverdächtig: Alwin M.
  • Details: knurrender Hund "Rudi"; Leiche im Vorgarten; Polizeibefragung
  • Bewertung: **
  • Belohnungen: 10.000 DM
  • Status: (un)geklärt

Nachspiel

Der dringend Tatverdächtige Alvin M. (alias Peter S.) saß mit einer sehr bizarren Geschichte, viel mehr durch eine solche zu dieser Zeit schon in U- Haft und wartete auf entlastende Indizien (Wie ging der Fall weiter? Bitte eintragen, wer mehr darüber weiß)

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Aufnahmestudio Wien: Fahndung nach Einbrecher Otto K., wegen zahlreicher Einbruchdiebstähle Verurteilt, Gefängnisstrafe nicht angetreten, Ganze Serie von Straftaten in Wien und Niederösterreich.
  • SF 2: Kripo Wuppertal: Fahndung nach Betrüger Rolf M., Wirtschaftskriminalität, Gesamtschaden Mind. 70.000 DM, bevorzugt modische elegante Kleidung, vermutlich in Mercedes 450 SL Coupé unterwegs.
  • SF 3: Kripo Erlangen: Fahndung nach Pädophilem Täter Johann W., nicht voll zurechnungsfähig aber sehr gefährlich, Unzucht mit Kindern, erneut aus psychologischer Anstalt entkommen, bewaffneter Raubüberfall.

Geklärt: Johann W. wurde nach einem Zuschauerhinweis aus Österreich in London von Scotland Yard verhaftet. Klärung in der Folgesendung.

XY Gelöst - der Rückblick

Zwischenergebnisse aus früheren Sendungen:

  • SF 1 der vorherigen Sendung: Der mutmaßliche Internationale Betrüger Berek L., dem von den Schweizer Behörden ein großes Betrugsmanöver in Genf mit einer Schadenstumme von 95.000 CHF vorgeworfen wird, ist nach wie vor auf freiem Fuß. Die Polizei befürchtet weitere Betrügereien im Bereich der Uhren- und Schmuckbranche und warnt die Händler, erneute Fahndung nach ihm.
  • SF 4 der vorherigen Sendung: Gehobene Wirtschaftskriminalität; Noch immer flüchtig ist Peter B., vom LKA Bayern gesuchter angeblicher Finanzierungsberater; Schadenssumme 10 Mio DM bzw. 70 Mio Schilling; außerdem verurteilt wegen Unzucht mit Kindern. Er wurde in Wien und in Innsbruck gesehen. Dort trat er mit Oberlippenbart und falschem Namen in Erscheinung, konnte sich aber trotz sofort eingeleiteter Fahndungmaßnamen der Festnahme entziehen.
  • SF 5 der vorherigen Sendung: Im Fall des unbekannten Toten, der in einem Wald bei Kassel gefunden wurde gibt es neue Fragen der Kripo. Der Tote trug eine auffällige Oberkieferteilprothese und die Kripo glaubt, ihn identifiziert zu haben. Es soll sich bei dem toten Mann um den deutschstämmigen Rhodesier Paul F. handeln. Von 1968 bis Ende 1971 hielt er sich in Deutschland und den angrenzenden Nachbarländern auf, seitdem ist er spurlos verschwunden. Frage der Kripo, wer etwas über den Mann weiß.

XY Gelöst:

  • FF 2 der vorherigen Sendung: Die Herkunft von ("Edes Höllenmaschine") konnte mit Hilfe der XY-Zuschauer geklärt und ihr mutmaßlicher Konstrukteur ermittelt und festgenommen werden.
  • SF 3 der vorherigen Sendung: Der mutmaßliche Mörder und Heiratsschwindler Heinrich W. wurde in Hamburg festgenommen. Er wohnte dort in einem Hotel und hatte erneut den Kontakt zu einer Frau aufgenommen. Diese erfuhr von der Fahndung in XY und verständigte die Polizei.

Erste Erkenntnisse (Zuschauerreaktionen in der Spätausgabe)

Filmfälle:

  • FF 1: Raubmord („Teppichmord") an bulgarischem Geschäftsmann Paul St. in Offenbach; das Feuerzeug des Opfers mit den Initialen P.St. soll in der Schweiz und in einer westdeutschen Großstadt gesehen worden sein; die wertvolle Armbanduhr und das Medaillon des Opfers werden auf Wunsch vieler Zuschauer noch einmal gezeigt; die Uhr soll in der Schweiz gesehen worden sein; jetziger Träger soll einen in Schweiz weit verbreiteten Namen haben; die Polizei sucht ihn.
  • FF 2: Einbruch in Nürnberg („Wohnanlage Noricus“); mehrere Hinweise zu den Schlangenleder-Stiefeln und zu der Gold-Armbanduhr in Form eines 20-Dollar-Stücks; diese Uhr gibt es sehr oft in der Schweiz; zwei konkrete Hinweise zu dem Gold-Anhänger mit Leopardenkopf werden bereits überprüft; er wurde in Deutschland nur einmal verkauft.
  • FF 3: Sexualmord an Birgit E. in Wuppertal (Leiche im Vorgarten); eine Reihe wertvolle Hinweise von Autofahrern, die sich sicher sind, den beschuldigten Alwin M. auf dessen Fahrt nach Süddeutschland mitgenommen zu haben; die Polizei möchte mit den Autofahren sprechen und wissen, worüber sie evtl. mit Alwin M. unterwegs gesprochen haben; die als Beweisstück gesuchte Armbanduhr wird noch einmal gezeigt; eine solche Uhr wurde ohne Armband in einer Großstadt als Fundsache abgegeben; Hinweise auch zu Peter S..

Studiofälle:

  • SF 1: Der von den österreichischen Behörden gesuchte Einbrecher Otto K. befindet sich mit großer Wahrscheinlichkeit im Raum München; einige Überprüfungen laufen.
  • SF 2: In der Fahndung nach dem wegen Wirtschaftskriminalität gesuchten Betrüger Rolf M. werden sehr viele übereinstimmende Hinweise aus Österreich zur Zeit überprüft; zahlreiche Zuschauer haben den Mercedes 450 SL Coupé, in dem er vermutlich unterwegs ist, in Wien gesehen; auch in der Schweiz, im Raum Solothurn Zentralschweiz, wollen ihn mehrere Zuschauer gesehen haben, unter anderem in der Nähe von Luzern.
  • SF 3: Johann W., der erneut aus einer psychologischer Anstalt entkommen ist, wurde in den letzten Tagen noch mit ziemlicher Sicherheit mehrfach im südbayerischen und schwäbischen Raum gesehen; auch hier laufen einige Überprüfungen; heiße Spur führt nach Salzburg; im Bundesland Salzburg wurde am Tag vor der Sendung ein Sexualtäter verhaftet, der dem gesuchten Johann W. zum verwechseln ähnlich sieht; der festgenommene Mann gab aber einen andren Namen an und wird zur Zeit noch verhört.
  • SF 4 der vorherigen Sendung: Nach dem wegen gehobener Wirtschaftskriminalität noch immer vom LKA Bayern gesuchten angeblichen Finanzierungsberater Peter B. wurde zeitgleich mit der XY-Hauptsendung auch in England gefahndet; Anhaltspunkte, dass er sich noch in Großbritannien aufhalten könnte werden von Peter aus Wien bestätigt; österreichische Zuschauer berichteten, ihn in einem Londoner Hotel gesehen zu haben.

Bemerkungen

  • Vor Film 1 schmatzt und hustet Ede heftig.
  • Nettes Fränkisch in Filmfall 2. Nach Filmfall 2 gibt es Vorbeugung.
  • Lustig auch die vergebliche Zettelsuche am Ende der zweiten Sendung (Zuschauerreaktionen), als er die nächste Sendung nach der Sommerpause ankündigen wollte. Sein Kommentar: „Sehen sie, so ist das, wenn man also hier nicht alles parat hat.“

Vorherige Sendung: Sendung vom 10.05.1974

Nächste Sendung: Sendung vom 16.08.1974

zurück zur Sendungsübersicht