Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 24. April 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 03.06.2009

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Deutsch-Österreichische Bankraubserie (Nagelbombenserie)

Inhalt

  • Dienststelle: BKA Österreich
  • Kommissar im Studio: Chefinspektor Peter Dürstinger
  • Tattag: 10. April 2006
  • Details: Arbeitsanzug (Splitterschutz), Funk, Einsatz von Bombenentschärfern (Sendung vom 12.03.1976/FF1), Presse, Technik-Freak, PC-Absturz, Zettel, Tresor mit Zeitverzögerung, perplexe Angestellte, Kollegen kriegen vom Überfall nichts mit, Attrappe, Serie, Mehl, falsche Kennzeichen
  • Zitate: "Sieht echt aus!"
  • Bewertung: **
  • Belohnung: 10.500 €
  • Status: geklärt

Nachspiel

Für die Taten war wohl ein Politiker verantwortlich. Am 19. Oktober 2010 wurde ein 61-Jähriger auf der Flucht nach einem Banküberfall in Lonsee (Alb-Donau-Kreis) in einem Mietwagen festgenommen. Bei dem Mann handelte es sich um einen freiberuflichen Verlagsredakteur und Layouter, der in Geldschwierigkeiten geraten war. Außerdem war er in seiner Heimatstadt Oberhaching im Gemeinderat tätig. Im Oktober 2011 wurde er in München zu acht Jahren Haft verurteilt. Die Taten hatte er vor Gericht eingeräumt. Artikel der Welt

Mord an Alina G. (Webcam-Mord)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Stuttgart
  • Kommissar im Studio: Kriminalrat Oliver Hoffmann
  • Tattag: 22. März 2008
  • Details: Webcam, Mord vor Kamera, Prostituierte aus Osteuropa, neue Fotos, völlige Armut, Website, offiziell angemeldet, Bewegungsmelder, Disco, 650 € ein Vermögen, Ostern mit Familie, Freundin versucht mehrfach anzurufen, Webcam offenbart Mord, Originalaufnahme, Spannungsmusik, 1000 Spuren, DNA
  • Zitate: "So lernst du nie Deutsch!"
  • Bewertung: ***
  • Belohnung: 2.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Fahndung nach Maximiliam K. und Gantuya Y. (Finance Invest Anlagebetrug)

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Brandenburg
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Gerd Sudhoff
  • Tatmonat: November 2006
  • Details: Viel Geld, Schneeballsystem, kaum Referenzen, Kreditvermittlung, Kontakte, Aufnahme, kompliziertes System, Nachbar, FI, aus 15000 werden 60000 €!, Quittung auf englisch, viel Geld im Safe, 6 Wochen rum, Flucht, Flugzeug, 20 Millionen Euro
  • Zitate: "Schämen Sie sich!"
  • Bewertung: ***
  • Belohnung: 20.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Verbreitung von Falschgeld (Blütenmafia)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Wuppertal
  • Beamter im Studio: Kriminaldirektor Markus Kurz vom BKA Wiesbaden
  • Details: 6,50 €, zahlt mit 200er, Journalistin, Phantombild, Scan, Seriennummer weg, Film, Drucksätze, Südosteuropa, Sicherheitszeichen falsch, Depots, Vertrauen, Organisationen, echtes Wechselgeld, kleiner Fisch
  • Bewertung: ***
  • Besonderheiten: XY-Prävention: kein Ersatz vom Schaden, Sicherheitsfaden, Hologrammstreifen, Glanzstreifen, Farbe verändert sich
  • Belohnung: 1.500 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Kurt B. (Mord am Krankenbett)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Hannover
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Kai Hoffmann
  • Tattag: 5.3.2008
  • Belohnung: 6.000 €
  • Details: 1981, Erbschaft, 500.000 DM, leben sparsam bis 2008, Demenz, Zuckerkrank, Verwandte, Misstrauen, 1 Dutzend Konten, dauernd hohe Beträge, ZDF im Fernsehen (heute journal), gruselig
  • Zitate: "ich bin fertig - fix und fertig!"
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Frankfurt/Main - Es werden Fragen zu dem festgenommenen Bankräuber Thomas W. gestellt. Wo hat er den Großteil der 1,8 Mio. Euro versteckt? Wo hat er sich in der letzten Woche aufgehalten?
  • SF 2: Kripo Hannover - Fahndung nach Akhmed E. wegen Mordes an seiner Frau. Er konnte wohl nicht verkraften, dass die drei Kinder bei ihr lebten. Am 11. Mai 2009 lauerte er ihr morgens auf und stach in der Nähe ihrer Wohnung mehrfach mit einem Messer auf sie ein. Sie überlebte nicht.

Geklärt: Es sind einige Zuschauerhinweise zu ihm eingegangen, die die Ermittler weiterbrachten. Mitte Juni 2009 wurde er von der Polizei im Auto seines Bruders überrascht und festgenommen. Er leistete keine Gegenwehr. Bekanntgabe der Klärung in der Sendung vom 24.06.2009

  • SF 3: Polizei Brüssel - Unbekannter Toter in der Maas in Amay (Belgien), gefunden am 19. Juni 2008. Die Leiche ist halbverwest, Arme und Beine fehlen. Rekonstruktion des Gesichts. Leiche in einem 120l-Schwergut-Müllsack der Firma Pely verpackt. Beschreibung des Toten: ca. 40 Jahre alt, 180 cm groß, kräftig, kurze braune Haare, braune Augen, hat erste Lebensjahre wohl im Alpenraum verbracht, Tätowierung auf dem rechten Arm (zwei Herzen mit den Vornamen "PETER" und "SABINE").

Dieser Fall wurde bei XY nochmal in der Sendung vom 09.05.2018 als SF behandelt.

Geklärt: Identifizierung des Toten dank XY - 46-jähriger Peter J. aus Bergheim nahe Köln - nie als vermisst gemeldet worden - Festnahme der 37-jährigen Ehefrau des Opfers am Donnerstag, 07. Februar 2019, die nach mehrstündiger Vernehmung ein Geständnis abgelegt hat. Über die Klärung dieses Falles wird in der Sendung vom 06.03.2019 berichtet.
Quelle: 10 Jahre alter Mordfall geklärt - Ehefrau des Opfers festgenommen Polizeipräsidium Köln/Presseportal.de vom 11. Februar 2019

XY Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • SF x der Sendung vom 08.04.2009: Rudi berichtet über die Festnahme von Thomas W. aus der Aprilsendung. Er erwähnt außerdem die „lange Karriere als Straftäter“ mit Raubüberfällen, Erpressung, Flucht aus dem Gefängnis und Entführung. Nach einer neunjährigen Flucht quer durch Deutschland ging er jetzt in Hamburg der Polizei ins Netz. Eine Kontaktanzeige, die er in seiner Hamburger Tageszeitung geschaltet hatte wurde ihm zum Verhängnis. Die Kripo Frankfurt am Main hat jetzt noch Ermittlungsfragen und bittet die Zuschauer um Hinweise, wo er 1,8 Mio.€ versteckt hat und wo er sich kurz vor seiner Festnahem aufgehalten hatte.
  • FF 3 der Sendung vom 09.02.1990 Es geht ziemlich weit zurück: die Klärung des Raubmordes an Betsy B. aus Königstein wird von Rudi bekannt gegeben. Eine DNA Spur konnte erst jetzt zugeordnet werden, nachdem der Mörder erneut straffällig wurde und eine Speichelprobe abgab. Seine DNA deckte sich mit der in der Wohnung des Opfers gefundenen. Obwohl der 57-Jähriger Busfahrer aus der Nähe von Königstein die Tat bis zum Schluss leugnete, wurde er zu einer Lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt.

Bemerkungen

  • Zu Beginn steigt Rudi aus einem Mercedes Sprinter aus - ähnlich wie in der Sendung vom 02.11.1990, wo Ede aus einem VW-Transporter steigt. Anschließend zieht Rudi einen Bündel Geldscheine hervor.
  • Es wurde die Telefonzentrale gezeigt! ... Leider wurde es zum Schluss wieder hektisch.
  • XY-Preis: Musikfestival, zwei 17-Jährige, Busch, Kandidat nimmt Verfolgung auf
  • Sabine steht nicht mehr im Abspann als Produktionsleiterin!

Vorherige Sendung: Sendung vom 06.05.2009

Nächste Sendung: Sendung vom 24.06.2009

zurück zur Sendungsübersicht