Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 06.08.2008

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Körperverletzung an jungem Mann (Discoschläger)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Frankfurt/Main
  • Kommissar im Studio: Oberkommissar Henning Finis
  • Details: Opfer hatte zuvor Abitur bestanden, freut sich riesig über neue Gitarre. Er wird nach Discobesuch von einem wüsten Schläger einfach angegriffen und so schwer verletzt, dass er in ein künstliches Koma versetzt werden muss. Seine Zukunft ist ungewiss.
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Raubüberfall auf Autobahnraststätte (Merkwürdiger Gast)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bad Kreuznach
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Elmar Seth
  • Details: Zuerst Überfall auf Angestellte im Keller, ein Komplize oder unbeteiligter Zeuge versucht Angestellte an der Kasse abzulenken.
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Feti K. (Messerstecher im Keller)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Frankfurt/Main
  • Kommissarin im Studio: Oberkommissarin Daniela Heisig
  • Details: Opfer ist homosexuell und arbeitet im Sexshop, brutal erstochen
  • Tattag- und Zeit: Samstag 17. März 2007, nach 21.39 Uhr
  • Zitat: „Hey, Feti. Na, du glaubst doch sicher auch, dass die Bayern heute verlieren, oder ?“
  • Der Chef des späteren Opfers erwies sich als Fußballexperte: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 1:0 (Quelle: fussballdaten.de.)
  • Maps: Tatort
  • Bewertung: ***
  • Belohnung: 5.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Einbruch danach Banküberfall

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Wiesbaden
  • Kommissarin im Studio: Oberkommissarin Nicole Dürrler
  • Details: Opfer wird im Schlaf von Einbrecher überrascht, Täter hat Elektroschocker bei sich, Täter unterhält sich mit Opfer erstaunlich lange und erwähnt, dass seine Familie und seine Gesundheit nicht mehr die Beste ist, danach begeht der Täter mit dem Opfer noch einen Banküberfall in der Bank, in der das Opfer angestellt ist
  • Bewertung: ***
  • Belohnung: 2.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Raubüberfall auf Münzhändler (Münzsammlung geklaut)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Schwelm
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Hans Lange
  • Details: Opfer erbt Münzsammlung und wird schließlich Münzhändler, dann wird er möglicherweise aus Neid überfallen
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Raubüberfall auf Wettbüro (manipulierter Notausgang)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Köln
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Ulrich Linden
  • Details: Die Täter bereiten vom Notausgang alles vor, gehen brutal zu Werke
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Aschaffenburg - Fahndung nach Mordverdächtigem Alexander R.

Geklärt: Er konnte knapp ein Jahr nach dem Mord an einer dreifachen Mutter im Elsass festgenommen werden, nachdem er in eine Kontrolle der französischen Polizei geraten war. Rudi berichtet in der Sendung vom 05.08.2009. Im Juni 2010 wurde er zu einer lebenslänglichen ins Gefängnisstrafe verurteilt und dabei vom Gericht die besondere Schwere der Schuld festgestellt. (Quellen: Osthessen News und Main-Echo).

  • SF 2: Kripo Memmingen - Unbekannter Toter - Bei Kronburg im bayrischen Allgäu wird im Oktober 2007 eine männliche Leiche gefunden. Besonderheit: Atmungsloch unterhalb Kelhkopf. Kleiner Finger der linken Hand amputiert.

Geklärt: Noch während der Sendung meldete sich eine Zuschauerin, seine Schwester. Sie konnte ihn identifizieren. Es handelte sich um einen damals 56-jährigen Mann aus Neu-Ulm, der dort sehr zurückgezogen lebte und sich ins Allgäu begab, um dort einen Bekannten zu besuchen. Bisher gibt es keine Hinweise, die auf eine Straftat deuten. Bekanntgabe in der Folgesendung.

XY Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • SF 3 der Sendung vom 01.06.2006: Der von den schweizer Behörden gesuchte Franz A. , der im Kanton Basel-Landschaft versucht haben soll, seine Tochter zu erschiessen; wurde im Mai 2008 bei einer Ausweiskontrolle im Kanton Aargau festgenommen.
  • FF 3 der Sendung vom 02.12.1977: Der Raubmord an dem Postfahrer Hans-Josef G. konnte nach über 30 Jahren jetzt doch noch geklärt werden: Rudi erwähnt etliche Parallelen zu einem anderen Mordfall, auf die die Kripo bei einer erneuten Prüfung aller Spuren gestoßen war. Das brachte den Durchbruch. Drei Männer sitzen wegen Mordverdacht auf der Anklagebank. Ob es die Täter letztendlich waren ist nicht bekannt. Ede-Ausschnitt aus der Anmoderation von damals.

Bemerkungen

  • Am Anfang steigt Rudi aus einem Mercedes 310 Oldtimer aus, auch ein Geldautomat war in dieser Sendung im Studio-Set dabei
  • XY-Preis: Zwei Triathleten verhindern sexuellen Missbrauch an zwei Kindern.
  • Ungereimtheiten vor FF 3: Rudi verlegt in der Anmoderation den Tattag vom 17. März auf den 17. Mai 2007.

Vorherige Sendung: Sendung vom 09.07.2008

Nächste Sendung: Sendung vom 03.09.2008

zurück zur Sendungsübersicht