Die nächste Ausstrahlung Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 07. Dezember 2022 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 09.11.2022

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki

Filmfälle

Mord in Basel

Inhalt

  • Dienststelle: Kapo Basel
  • Beamter im Studio: Staatsanwalt Mark Balke
  • Tatzeit:
  • Tatort:
  • Details: Eine Prostituierte fällt einem brutalen Mörder in die Hände. Auch 16 Jahre später ist die Tat ungeklärt. Die Polizei setzt Profiler aus München ein und gewinnt interessante neue Erkenntnisse.
  • Zitate:
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Musik: "Heroes" (David Bowie)
  • Darsteller:
  • Belohnung: 20.000 €
  • Status: ungeklärt

Es handelt sich um diesen Mordfall aus der Schweiz: (https://www.20min.ch/story/ana-paula-wurde-erwuergt-und-entsorgt-669435670570) https://www.bazonline.ch/tv-show-soll-toetung-von-basler-prostituierten-aufklaeren-434823168470

(https://www.bazonline.ch/tv-show-soll-toetung-von-basler-prostituierten-aufklaeren-434823168470)

Nachspiel

Mord an Josef H.

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Wiesbaden
  • Beamtin im Studio: Kriminaloberkommissarin Laura Krestel
  • Tatzeit: 15. August 2003
  • Tatort: Flörsheim
  • Details: Ein 86-Jähriger führt ein zurückgezogenes, bescheidenes Leben, dennoch gerät er ins Visier von mindestens einem Räuber. Der Senior ist dem brutalen Überfall hilflos ausgeliefert.
  • Zitate:
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller: Thorsten Krohn (Nachbar)
  • Belohnung: 23.800 €
  • Status: ungeklärt

Es handelt sich um den Mordfall Josef H. aus Flörsheim aus dem Jahr 2003, der in einem Artikel über ungeklärte Mordfälle im Main-Taunus-Kreis mit erwähnt wird. Die ungeklärten Mordfälle, bei denen es nicht mal Verdächtige gibt - Frankfurter Neue Presse vom 30. Dezember 2017.

(https://www.mannheim24.de/promi-show/aktenzeichen-xy-zdf-sendung-folge-neu-november-tv-ausstrahlung-fall-hessen-rentner-stranguliert-getoetet-91899914.html)

Nachspiel

Überfall auf Postfilale

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bonn
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Karl Winterscheidt
  • Tatzeit: 4. Februar 2022, gegen 18:30 Uhr
  • Tatort: Bonn, Stadtteil Endenich
  • Details: Nach Feierabend gibt es für den Mitarbeiter einer Postfiliale eine böse Überraschung: Eine unbekannte Person wartet am Ausgang auf ihn und bedroht ihn mit einer Schusswaffe.
  • Zitate:
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller: Ingrid Farin (ältere Kundin)
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Status: ungeklärt

Es handelt sich um diesen Fall aus Bonn: (https://ga.de/bonn/hardtberg/bonn-ueberfall-auf-postfiliale-ist-thema-bei-aktenzeichen-xy_aid-79346999)

Nachspiel

Raub in Belgien

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Wiesbaden/Kripo Eupen
  • Beamter im Studio: Hauptinspektor Roger Henz
  • Tatzeit: 13. April 2022
  • Tatort: Kelmis-Hergenrath (Belgien)
  • Details: Zwei Männer geben vor, für einen Energieversorger zu arbeiten. Ein alter Mann lässt sie ins Haus. Kurz darauf beginnt für den Senioren eine Tortur.
  • Zitate:
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller:
  • Belohnung: 2.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Der XY-Preis 2022

  • Kandidat: Hasan Ali C. aus Siegen
  • Details: Ein 17-jähriges Mädchen wird im Bus von einem Mann bedrängt und später auf offener Straße attackiert. Ein Familienvater wird aufmerksam. Er schreitet ein und ist nun für den XY-Preis nominiert.
  • Darsteller: Julia S. Brunner (Opfer)

Überfall auf Wettbüro

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Mainz
  • Beamtin im Studio: Kriminalkommissarin Victoria Frankenbach
  • Tatzeit: 16. Juli 2021, 22:03 Uhr
  • Tatort: Mainz, Heiligkreuzstraße im Stadtteil Weisenau
  • Details: Ein junger Mann springt als Aushilfe in einem Wettbüro ein. Kurz vor Feierabend stürmen bewaffnete Täter herein und verlangen nach dem Tresor. Doch es gibt keinen.
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller:
  • Belohnung: 1.000 €
  • Status: ungeklärt

Artikel zum Fall: Raubüberfall auf Mainzer Wettbüro: Horror-Nacht für Aushilfskraft - Merkurist.de vom 12. November 2022.

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung

  • SF 1: Kripo Rosenheim - Mord an einer Studentin in Aschau im Chiemgau; sie kam von einer Diskothek in Hohenaschau und wollte zu Fuß nach Hause gehen; unterwegs muss sie dann ihren Mörder getroffen haben; Der Täter warf sie dann in den Fluss Prien, wo sie tags darauf aufgefunden wurden ist; es werden jetzt Zeugen gesucht, die das Mädchen noch gesehen haben; am Fundort wurde eine markante, beschädigte Uhr der Marke Holzkern, größtenteils aus Holz gefertigt, gefunden; stammt sie vom Täter? Zu Gast im Studio ist hierzu Hans-Peter Butz, Leiter der Sonderkommission.

Geklärt: Vor zwei Tagen wurde ein Mann zwischen 18 und 21 Jahren festgenommen. Er steht im Verdacht, Hanna getötet zu haben.

Quelle:

[https://www.sueddeutsche.de/bayern/aschau-mord-hanna-w-studentin-festnahme-chiemgau-1.5699179

(https://www.sueddeutsche.de/bayern/kriminalitaet-aschau-im-chiemgau-toetung-von-studentin-thema-in-aktenzeichen-xy-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-221104-99-385072)

XY-Update:

  • SF 1 der Sendung vom 24.08.2022: Kripo Aschaffenburg - Erneute Thematisierung des Goldraubs von Alzenau, hierbei wird besonders nach der Herkunft der verwendeten Handschellen mit eingravierter Individualnummer gefragt und dazu die Belohnung von 100.000 Euro erwähnt.

(https://www.primavera24.de/aktuelles/news/alzenauer-goldraub-erneut-bei-aktenzeiche-xy-ungeloest)

XY Gelöst:

Erste Ergebnisse

Besonders ging dem Publikum der Fall einer 23 Jahre alten Frau aus Aschau im Chiemgau zu Herzen.

Auf dem Heimweg getötet

Die Medizinstudentin war am 3. Oktober ermordet worden, als sie vom Tanzen in einem Club allein nach Hause ging. Kriminaldirektor Hans-Peter Butz von der Kripo Rosenheim zeigte eine auffällige Holz-Uhr, die in Tatortnähe gefunden wurde und vom Täter stammen könnte. Noch vor dem Ende der Sendung waren rund 50 Hinweise zu der Uhr im XY-Studio eingegangen.


Mord im Rotlichtmilieu

Im Jahr 2006 war in Basel eine 31 Jahre alte Frau ermordet worden, die der Prostitution nachging. Die Schweizer Behörden halten es für denkbar, dass der Täter aus Deutschland stammen könnte. Staatsanwalt Mark Balke stellte bei XY ein mögliches Psychogramm des unbekannten Mannes vor. Mehrere Anrufer meldeten sich, die konkrete Angaben über Personen machen konnten, die dem Profil entsprechen könnten.


Mit Kabelbinder getötet

In einem Cold Case aus dem Jahr 2003 ermittelt Kriminaloberkommissarin Laura Krestel vom LKA Hessen. In Flörsheim am Main war ein 86 Jahre alter Mann in seinem Haus ausgeraubt und brutal ermordet worden. Eine Spur könnte zu wandernden Handwerkern führen, die vor der Tat in der Nähe des Tatorts tätig gewesen sein sollen.


Am Ausgang abgefangen

Ein maskierter Täter hatte im Februar 2022 den Mitarbeiter einer Postfiliale in Bonn-Endenich überfallen. Der Unbekannte hatte neben Bargeld auch zahlreiche Päckchen mit Briefmarken geraubt. Die Kripo Bonn erhielt einen Hinweis auf den möglichen Verbleib der Marken. Könnte diese Spur auch zum Täter führen?

(Quelle: ZDF)

Bemerkungen

Vorherige Sendung: Sendung vom 12.10.2022

Nächste Sendung: Sendung vom 07.12.2022

zurück zur Sendungsübersicht