Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 05.11.2008

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Vermisstenfall Dagmar K. ("Totengrab in der Villa Horten")

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Mönchengladbach, Tel.: (02161) 29 0 10
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Ingo Thiel
  • Tattag: 28. März 1988
  • Belohnung: 1.500 €
  • Details: Das Opfer: Eine Studentin aus Kempen am Niederrhein, wohnt noch zu Hause; Eltern fahren in den Urlaub, Sohn und Tochter sind allein zu Hause; Besuch in der Kneipe "Lichtblick" in Kempen am Niederrhein, will anschließend nach Köln fahren; danach verschwindet das Opfer spurlos; Eltern lassen ihre Tochter Jahre später für tot erklären; im Jahr 2008 erscheint ein anonymer Brief: Das Opfer sei in der Villa Horten einbetoniert; Ein Georadar-Gerät und Leichenspürhunde schlagen an; aufgrund der Statik konnte man das Geheimnis jedoch noch nicht lüften
  • Beurteilung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Suche nach der Leiche von Dagmar K., die im Keller der Villa Horten vermutet wurde, wurde im Juni 2010 erfolglos abgebrochen. Siehe auch: Westdeutsche Zeitung vom 25.06.2010.

"Rätsel um Mord-Villa bald gelöst?" - Der Westen vom 11.04.2008.

Einbruch und Raubüberfall in Minden (Nächtlicher Überfall auf eine Geschäftsfrau)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Minden-Lübbecke
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Rasche
  • Tattag: 21. Mai 2008, gegen 04:00 Uhr
  • Details: vermutet wurden mehrere jugendliche Täter zwischen 16 und 18 Jahren, teils mit Migrationshintergrund; brechen in ein Haus ein; das 53-jähriges Opfer wird im Schlaf überrascht und beraubt (Rolex-Uhr, Münzen und 200 Parfum-Fläschchen im Wert von 10.000 €); das Opfer könnte noch jahrelang an den traumatischen Erlebnissen leiden.
  • Zitate:
  • Bewertung: *
  • Belohnung: 10.000 €
  • Status: geklärt

Nachspiel

Die vier Täter, alle zwischen 21 und 27 Jahre alt, konnten 2 Jahre später durch einen DNA-Abgleich ermittelt werden. Einer der Täter, ein 22-jähriger Syrer, verübte Anfang August 2008 mit zwei Komplizen einen weiteren Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Oldenburg, wodurch die Ermittler auf die heiße Spur des Quartetts kamen. Denn die Polizei fand damals bei dem Überfall in Minden einen winzigen Tropfen Blut von einem der Täter, doch ein damaliger DNA-Abgleich mit polizeibekannten Straftätern erbrachte zunächst nichts. Erst durch den Überfall auf den Taxifahrer, bei welchem die Täter kurz danach verhaftet werden konnten, kam die Polizei dem Quartett auf die Schliche und konnte die vier jungen Männer aus dem Raum Oldenburg verhaften.

Das Quartett war auf das Haus in Minden aufmerksam geworden, da einer der Männer für kurze Zeit in einer in Oldenburg ansässigen Firma arbeitete, wo auch der Ehemann der 53-Jährigen in leitender Funktion tätig ist.

In XY wird die Klärung in der Sendung vom 19.05.2010 berichtet.

Betrug an Briefmarkensammlern (Scheinfirma)

Inhalt

  • Dienststelle: Polizei Kirn/Nahe
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Kron
  • Tatzeitraum: Januar - März 2007
  • Details: Betrüger gründen eine Scheinfirma für den Briefmarkenhandel; die alleinerziehende Elke E. wird als Sekretärin eingestellt, ihre Aufgabe besteht vorwiegend in Behördengängen und der Annahme von Warensendungen, welche regelmäßig von den Vorgesetzten ungesehen abgeholt werden; der Firmenstandort wird wenig später von heute auf morgen komplett aufgelöst, inkl. Firmenschilder; die Betrüger verschwinden spurlos, ein Gehalt hat Elke E. nie erhalten
  • Beurteilung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Vermisstenfall Josefine J. (Tommy)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Düren
  • Kommissar im Studio: Oberkommissarin Gilson
  • Vermisst seit dem: 28. April 1983
  • Details: verzweifelte Mutter erscheint auch Jahre nach dem Verschwinden der Tochter bei der Polizei, erstattet mehrfach Anzeige; 1983: Die Tochter führt eine problematische Beziehung zu einem verlobten Mann namens "Tommy", sie erwartet ein Kind von ihm; führt einige Tage vor dem Verschwinden ein seltsames Gespräch mit ihrer besten Freundin über ihn; hat am Abend noch ein letztes Gespräch mit ihrer Vermieterin, bevor sie verschwindet; hinterlässt einen Brief (Entwurf) an ihren Freund;
  • Beurteilung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Ende 2008 wurde der ehemalige Freund der Vermissten verhaftet. Die Festnahme wurde jedoch schnell wieder aufgehoben. Die Kripo geht aber nach wie vor von einem Gewaltverbrechen aus. (Quelle: Aachener Zeitung vom 08.11.2008)

Bankraubserie auf eine Volksbank in Braunschweig (Viermal überfallen)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Braunschweig - LKA Niedersachsen
  • Kommissare im Studio: Oberkommissar Schindler (Kripo), Oberkommissar Schütte (LKA)
  • Tattage: 1. Tattag: 1. Juli 2004, 2. Tattag: 9. Mai 2007, 3. Tattag: 12. Juli 2007
  • Belohnung: 10.000 EUR
  • Details: Täterpärchen mit hierarchischem Verhältnis, womöglich befreundet oder verwandt, überfällt mehrfach dieselbe Bankfiliale in Braunschweig, teils mit unterschiedlicher Vorgehensweise; eine der Bankangestellten wird innerhalb von 11 Jahren fast viermal überfallen und leidet noch jahrelang an den Folgen; die beiden Täter werden unmaskiert von Zeugen gesehen, ein Phantombild konnte erstellt werden; weitere Banküberfälle in Magdeburg konnten den beiden Tätern zugerechnet werden
  • Zitate: "Otto, komm! Bring sie mit!"
  • Beurteilung: **
  • Status: geklärt

Nachspiel

Rudi berichtet über die Festnahme von vier Tatverdächtigen in der Sendung vom 25.02.2009. Sie wurden bei der Vorbereitung zu einem weiteren Überfall verhaftet.

Raubüberfall auf ein älteres Ehepaar (Urlaubsreise)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Wuppertal
  • Kommissar im Studio: Hauptkommissar Hengstwert
  • Tattage: 5. September 2007
  • Belohnung: 1.000 EUR
  • Details: ein älteres Ehepaar plant den Besuch von Bekannten in München; sie leben bescheiden und besitzen insgesamt nur wenig Wertgegenstände; am Morgen des 5. Septembers dringen zwei Täter durch das offene Schlafzimmerfenster; es kommt zum Kampf mit Herrn Sch., wobei dem Täter die Maske entrissen wird; Herr Sch. erleidet dabei Kopfverletzungen; das Ehepaar wird anschließend überwältigt und beraubt; die Täter rauben Schmuckstücke im Wert von mehreren 10.000 €; einer der Täter verarztet noch das Opfer;
  • Zitate: "Wir gehen jetzt und rufen dann den Arzt und die Polizei";
  • Beurteilung: *
  • Status: ungeklärt

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Ulm - Gesucht wird nach dem Geldtransportfahrer Metin Y., der mit 2,7 Mio. € untergetaucht ist. Er ist möglicherweise inzwischen mit einem unterschlagenen blauen Seat Altea mit Hamburger Kennzeichen unterwegs; Belohnung (Rudi dazu: „dicker Brocken“) im Erfolgsfall bis zu 100.000 €.

Geklärt: Durch den hohen Fahndungsdruck, der selbst in der Türkei wahrgenommen wurde, stellte sich der Gesuchte zwei Wochen nach der Sendung von selbst. Bekanntgabe durch Rudi im Rückblick der Folgesendung. siehe auch: Südkurier.de vom 24.11.2008 - "Millionen-Räuber stellt sich nach abenteuerlicher Flucht"

  • SF 2: Kripo Hilden - Überfall mit Elektroschocker auf eine Frau in einem Aufzug in Haan bei Mettmann; komplette Videoaufzeichnung der Tat in SW.
  • SF 3: Kripo Ulm - Fahndung nach mutmaßlichem Serienbankräuber mit blauer LKW-Weste; Rudi mit einem Vergleichsstück und Bildern der Überwachungskamera aus Amstetten im Alb-Donau-Kreis, etwa 25 Kilometer nordwestlich von Ulm; Täter mit Sonnenbrille und Lederkappe; kein Bargeld in der Bank; Täter flüchtet unerkannt ohne Beute; bei anderen Überfällen Beute von 33.000 €.; Belohnung insgesamt 3.000 €.

Geklärt: Zwei XY-Zuschauer hatten den Mann erkannt und kannten seinen Namen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fand die Polizei die Weste und in seinem LKW die Tatwaffe. Der Gesuchte konnte bereits 39 Stunden nach der Sendung verhaftet werden. Er hat alle drei ihm zur Last gelegten Banküberfälle gestanden. Bekanntgabe durch Rudi am Anfang der Folgesendung.

  • SF 4: Kripo Leipzig - Der Mörder der achtjährigen Michelle aus Leipzig wird gesucht. Der Chefermittler der SOKO Michelle, Kriminaldirektor Uwe Matthias ist bei Rudi im Studio und berichtet, dass über 1400 Hinweise zur Zeit bearbeitet werden. Eine Pinkfarbene Tasche und ein Kapuzen-Sweatshirt in altrosa aus dem Besitz des Mädchens fehlen und Vergleichsstücke werden im Studio gezeigt. Außerdem wird ein Polizeivideo mit dem Spielplatz, an dem sie zuletzt gesehen wurde und ein Phantombild vorgestellt; die Belohnung beträgt 10.000 €.

Geklärt: Der 19-jährige Daniel V. aus der Nachbarschaft der kleinen Michelle stellt sich der Polizei und wird verurteilt. Hohe Strafe für den Mörder von Michelle - bild.de vom 02.10.2009

  • SF 5: XY International für das Österreichische Bundeskriminalamt (BK) in Wien - Vermisstenfall Fritz H. aus Zell am See in Österreich - Ein Bild des Vermissten in Begleitung einer Frau aus einer Radarfalle wird gezeigt. Er fuhr von Österreich nach München, um am 10.08.2007 nach nach Südafrika zu fliegen. Dort verliert sich seine Spur. Es werden Zeugen gesucht, die mit ihm im Flugzeug saßen und ihn eventuell im Hotel "Zulu Ayala County Manor" in einem Vorort von Johannesburg gesehen haben könnten. Die Polizei in Salzburg geht von einem Verbrechen aus und vermutet, dass er in Südafrika ermordet wurde. Die Frau sitzt zum Zeitpunkt der Sendung wegen einer anderen Strafsache in U-Haft. Es ist eine Belohnung von 10.000 € ausgesetzt.

XY gelöst:

  • SF 1 der vorherigen Sendung: Der letzte flüchtige Tatverdächtige der Schießerei von Rüsselsheim, Serdal E., hatte sich nach Belgien abgesetzt und die belgische Polizei konnte ihn dort festnehmen.
  • FF 1 der Sendung vom 10.02.2005: Der Mord am Münchner Autohändler Manfred R. ist aufgrund einer DNA-Spur am Tatort gelöst. Sie gehörte zu einem 48-jährigen Tischler, der seit Jahren auf Mallorca lebt. Er war bereits einschlägig vorbestraft und wurde festgenommen.

XY Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

Bemerkungen

  • Vor FF 1 stellt Rudi zusammen mit dem Bauingenieur Dr. Christian Sodeikat aus München ein Betonsuchgerät (Georadar) vor, damit lassen sich z.B. einbetonierte Leichen aufspüren.

Vorherige Sendung: Sendung vom 01.10.2008

Nächste Sendung: Sendung vom 10.12.2008

zurück zur Sendungsübersicht