Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 05.04.2017

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Mord an Steffen M.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Cottbus
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Roman Printschitsch
  • Staatsanwalt im Studio Staatsanwalt Martin Mache
  • Belohnung: 10.000€
  • Tattag: 23. November 2009
  • Tatort: Garage am Friedensweg, Lauchhammer, Brandenburg
  • Zitat: "Heute krieg ich's von allen Seiten."
  • Details: Steffen M. ist ordnungsliebender Polizist, Familienvater und im Clinch mit draußen Rumlungernden. Er holt seinen Sohn gegen 18 Uhr vom Arzt und setzt ihn zuhause ab, fährt dann alleine zur Apotheke, wird bei der Rückkehr in seiner Garage angegriffen und mit Kopfschlägen und Messerstichen ermordet. Täter nehmen Portmonnaie und Auto mit. Das Auto wird tags darauf 30 KM entfernt ramponiert und mit leerem Tank gefunden, das Opfer hatte aber kurz vor seinem Tod für 40€ getankt. DNA-Spuren von drei Männern und einer Frau am Auto gefunden. Es gibt ein Video eines Unfalls der Täter mit dem Auto um 22.45 Uhr. Danach wird Täter in Diesbar-Seußlitz (Ortsteil von Nünchritz) geblitzt. Tagesablauf des Opfers atypisch, wenig Bargeld im Portmonnaie und Wert des Autos auch gering.
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Versuchter Doppelmord an Gastronomen

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Tübingen
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Uwe Krauß
  • Belohnung: 2.000 €
  • Tattag: 2. Oktober 2016
  • Tatort: Italienisches Restaurant in Tübingen-Lustnau am Neckarufer
  • Zitat: "Papa, sei nicht ungemütlich!"
  • Details: Bis 22 Uhr Restaurantbetrieb, Schwiegervater des Inhabers bleibt etwas länger. Späte Gäste. Um 2.40 Uhr wird das Inhaberehepaar vor der Tür zusammengeschlagen und ausgeraubt. Ermittelt wird wegen versuchten Mordes
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an unidentifiziertem Mann

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Dessau-Roßlau
  • Staatsanwalt im Studio: Staatsanwalt Olaf Braun
  • Belohnung: 2.500€
  • Tattag: unbekannt
  • Tatort: unbekannt
  • Zitat: "Bata Ilic singt doch auch "Michaela"."
  • Details: Von der Elbebrücke bei Vockerode (Ortsteil von Oranienbaum-Wörlitz) wird eine Kiste mit Beschriftung "ALBERT GLÜCK" oder "ALBERT GLÜCKL" in die Elbe geworfen. Sie wird Wochen Später von einem Kanufahrer entdeckt. Alter Mainzelmännchen-Aufkleber am Deckel. Leiche in der Kiste mit schlechtem Gebiss, mindestens 20 Jahre alter Ring mit der Inschrift "Michaela", zudem Tattoo mit dem Namen "Michaela" auf dem linken Unterarm. Toter hat etwa 35 Jahre an der Küste im Balkan gelebt.
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Studiofälle

  • SF 1: Kripo Heilbronn: Kioskbesitzerin Margot M. am 29. März in Löwenstein in Tagungsstätte ermordet.

Geklärt: Bericht in der Sendung vom 26.04.2017.

  • SF 2: Im Fall der ermordeten Bankiersgattin Maria B. aus Heidenheim wird ein neuer Verdächtiger präsentiert, der sich der Tat bezichtigt. Zeuge liefert Audiomitschnitt. Ausschnitte vom FF 3 der Sendung vom 05.09.2012 werden gezeigt. Michael Bauer von der SOKO Flagge der Kripo Ulm bei Rudi im Studio. Er berichtet von zwei jungen Männern, die in Hagen Nachts auf der Straße eine Begegnung mit einem betrunkenen Mann hatten Er behauptete dabei, Maria B. erstochen zu haben und machte tatrelevante Äußerungen. Den jungen Männern kam dies verdächtig vor und es gelang ihnen, das Gespräch mit dem betrunkenen Mann mit dem Smartphone aufzunehmen. Darin erzählt der Mann unter anderem, er sei bei der Bundeswehr gewesen. Er erwähnte auch ein Survival Messer AITOR Jungle King III. Aufgrund der langen Liegezeit der Leiche im Wald konnte die Kriminaltechnik aber nicht mehr bestimmen, ob es sich bei der Tatwaffe um ein solches Messer handelt. Die beiden jungen Männer meldeten sich anschließend bei der Polizei, die der Meinung ist dass der Unbekannte tatsächlich der Mörder von Maria B. sein könnte. Die Kripo interessiert sich auch dafür, was der Mann mit dem schwäbischen Dialekt in Hagen, das ca. 500 km von Heidenheim entfernt liegt, gemacht hat und ob er dort vielleicht noch jemandem aufgefallen ist.
    Update: Der Mann wird wenig später, noch im April 2017 gefunden und als Lügner enttarnt. Es stellte sich heraus, dass seine DNA nicht mit der im Auto des Opfers gesicherten übereinstimmte. Außerdem gab der Mann zu, dass er sich zu Unrecht des Verbrechens bezichtigte. s. Wikipedia
  • SF 3: Kripo Hagen: Raubüberfall auf älteres Ehepaar in der Nacht vom 24. auf 25. November 2016 in Menden durch mindestens drei Täter. KHK Jan Ritter im Studio. Gesucht wird Dragan S. In der Nähe des Tatorts wird in derselben Nacht Räuberbande ohne Einbruchswerkzeuge festgenommen.

Geklärt: Festnahme des Tatverdächtigen in Aachen. Überfall auf Rentnerpaar in XY gezeigt – Täter jetzt in Reisebus entdeckt - e110.de vom 30.05.2018. Bekanntgabe der Klärung durch Rudi in der Sendung vom 13.06.2018.

  • SF 4: Malina K. wird nach Party in Regensburg vermisst.

Geklärt: Ihre Leiche wird drei Wochen nach dem Verschwinden in der Donau gefunden. Malina K. 19 Tage nach ihrem Verschwinden tot in der Donau gefunden - Stern.de

XY Update:

  • SF 1 der Sendung vom 19.05.2010 und FF 3 der Sendung vom 05.09.2012: Im Entführungs- und Mordfall der Heidenheimer Bankiersgattin Maria B. gibt es ein Phantombild und die Stimme eines Tatverdächtigen. Siehe Studiofall 2 dieser Sendung

XY Gelöst:

Bemerkungen

  • Im Video der Folge in der Mediathek des ZDF ist der Teil zur Suche nach dem vermeindlichen Täter im Fall der Ermordung der Bankiersgattin Maria B. entfernt worden.

Vorherige Sendung: Sendung vom 01.03.2017

Nächste Sendung: Sendung vom 26.04.2017

zurück zur Sendungsübersicht