Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 03.08.2016

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Vermisstenfall Doris M. (Goodbye für immer?)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Lingen
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Achim van Remmerden
  • Vermisst seit: Montag, 24. November 1997
  • Zuletzt gesehen in: Wielen (Grafschaft Bentheim / Niedersachsen)
  • Details: zum Zeitpunkt des Verschwindens 31 Jahre alt; Lebensgefährte und zwei Kinder (9 Jahre und 14 Monate); zieht nach Streit ins Frauenhaus, kehrt aber 3 Wochen später zurück; erlebt offensichtlich häusliche Gewalt und will ihren Lebensgefährten endgültig verlassen; Nachricht von erneuter Schwangerschaft; möchte abtreiben; hat ab dem 25. November 1997 eine eigene Wohnung; macht Sohn am 24. November, dem Tag ihres Verschwindens, gegen 7.45 Uhr noch für die Schule fertig; wirkt abwesend; gegen 8.00 Uhr fremder Wagen auf Grundstück; Lebensgefährte wird laut eigener Angaben nach seiner Nachtschicht gegen 10.00 Uhr wach, weil der kleine Sohn schreit; findet Nachricht von Doris M. in der Küche: „Ich weiß Du wirst es nicht verstehen aber ich denke, du wirst mit den Kindern klar kommen, deshalb muß ich gehen. Bitte tu mir einen Gefallen und suche nicht nach mir. Doris.“; mysteriöse Anrufe vom Festnetzanschluss vor dem Verschwinden; Frau ruft um Hilfe;
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Domenico L. (Tödliche Begegnung)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo München
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Holger Smolinsky
  • Tatzeit: 28. Mai 2013, gegen 22.00 Uhr
  • Tatort: Erhardtstraße am Isarufer, München
  • Details: Opfer ist der 31-jährige Italiener Domenico L.; große Anteilnahme und Entsetzen; Ingenieur; ging 2009 mit seiner Verlobten nach München; am Tattag mit Verlobter mit Fahrrad unterwegs; fahren die Isar entlang; auf Höhe mit dem europäischen Patentamt; Verlobte wurde angespuckt vom Täter; Domenico L. stellt Täter zur Rede; Opfer wird sofort attackiert; zahlreiche Messerstiche; stirbt noch am Tatort; Täter flüchtet; Tatwaffe fehlt; Täter verletzte sich auch am Tatort; DNA des Täters gefunden; keine Treffer in der Datenbank;
  • Besonderheiten: Nach der Sendung vom 16.10.2013 (FF 3 (Isarmord)) bereits zum zweiten Mal bei XY. Vor dem Filmfall werden Privataufnahmen der Beerdigung von Domenico L. in Italien gezeigt.
  • Belohnung: 10.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Sexueller Missbrauch an 11-jährigem Jungen (Schüler missbraucht)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Schwerin
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptmeister Bernd Zahlmann
  • Tatzeit: 15. Dezember 2015, zwischen 7:45 Uhr und 10.30 Uhr
  • Tatort: Vulkanspielplatz am Franzosenweg, Schwerin
  • Details: 11-jähriger Junge; wird auf Schulweg gegen 7.45 Uhr von angeblichem Polizisten angesprochen; angebliche Drogenkontrolle; schüchtert Jungen ein; mehrfacher sexueller Missbrauch; "Jonas" vertraut sich schließlich seiner Mutter an
  • Besonderheiten: Vor dem Filmfall zeigt Rudi Cerne den original Polizei-Ausweis von Kriminalhauptmeister Bernd Zahlmann
  • Status: geklärt

Nachspiel

Über die Klärung berichtet Rudi in der Sendung vom 08.02.2017. Im Januar 2017 konnte der Täter festgenommen werden. Zuvor hatte der missbrauchte Junge den Mann auf der Straße wiedererkannt. Daraufhin führte eine neuerliche Funkzellenauswertung und ein DNA-Test auf die Spur eines 41-jährigen Schweriners, der im anschließenden Prozess zu 4 Jahren und 10 Monaten Haft verurteilt wurde. (Quelle: Fast fünf Jahre Haft wegen Kindesmissbrauchs - NDR.de vom 28. Juni 2017)

Vermisstenfall Ina K. (Spurlos verschwunden)

Inhalt

  • Dienststelle: Polizei Lüchow
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Viktor Trautmann
  • Vermisst seit: vermutlich Anfang November 2015
  • Zuletzt gesehen in: Gorleben (Niedersachsen)
  • Details: 55-Jährige; lebt mit ihrem Sohn in eigenem Haus in Gorleben; schwierige Verhältnisse ("gescheiterte Ehe, Arbeitslosigkeit und Alkoholprobleme"); darüber hinaus finanzielle Schwierigkeiten; will daher das Haus verkaufen; schwärmt von Italien; eine Interessentin möchte das Haus kaufen; Ina K. erscheint nicht zum verabredeten Notartermin; mit Ina K. verschwunden ist auch ihr hellblauer Daewoo Matiz mit dem amtlichen Kennzeichen DAN-R 106; seit einem schwerem Unfall unsichere Autofahrerin, die normalerweise nur kurze Strecken fährt; im Januar 2016 wird die Kripo eingeschaltet; Sohn hat nach eigenen Angaben seine Mutter seit November 2015 nicht mehr gesehen; umfangreiche Suchmaßnahmen bleiben ohne Erfolg; Ende Januar macht ein Polizist in Elsfleth eine Halterabfrage zu dem blauen Kleinwagen der Vermissten, kann aber keine näheren Angaben mehr machen; Kriminalhauptkommissar Viktor Trautmann vermutet beim Studiogespräch einen Fehler bei der Abfrage;
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Ina K. ist bis heute verschwunden. Die eingerichtete Mordkommission wurde in der Zwischenzeit aufgelöst.

Die Studiofälle der Sendung

  • SF 1: Kripo Aachen - Banküberfall am 18. Mai 2015 in Roetgen (Städteregion Aachen); zwei bewaffnete und maskierte Männer überfielen eine Sparkassenfiliale; bedrohten Kunden und Angestellte und erbeuteten sechsstelligen Bargeldbetrag; Video aus Überwachungskamera und Phantombild; Belohnung: 2.500€

XY Gelöst

  • FF 3 der Sendung vom 07.05.2014: Mord an alter Dame: 30 Jahre nach dem Mord fand die Polizei neue DNA-Spuren an alten Asservaten. Mehr als 1.200 Männer wurden zum Speicheltest gebeten, darunter auch ein Familienvater aus Ostholstein, welcher zum Tatzeitpunkt 17 Jahre alt war und bis zu seinem 15. Lebensjahr mit Erna G. im selben Haus gelebt hatte. Statt zum Speicheltest zu erscheinen flüchtete der Mann. Er wurde schließlich in Saarbrücken festgenommen und gestand die Tat. Er gab an, zum Tatzeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden zu haben. Das Landgericht Flensburg verurteilte den Mann nach Jugendstrafrecht zu lediglich zwei Jahren Haft auf Bewährung (s. dazu: Erna G.: Mörder muss nicht ins Gefängnis - NDR.de vom 19. Januar 2017]
  • FF 2 der Sendung vom 24.06.2015: Bankräuber-Bande: Drei der Täter konnten über sichergestellte DNA ermittelt und in Barcelona bzw. Amsterdam festgenommen werden. Alle Täter stammten aus der linksextremen Hausbesetzer-Szene. Trotz der Festnahmen berichtet Rudi Cerne, dass die Polizei weiterhin auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen ist.

Erste Ergebnisse

  • Alfred Hettmer berichtet in der Abfrage am Ende der Sendungen von zahlreichen Hinweisen im Fall Doris M.. Besonders interessant soll hier der Hinweis auf eine konkrete Person sein, die im südlichen Emsland wohnt. Zum Mord an Domenico L. seien bis zur Abfrage die meisten Hinweise eingegangen. Auch hier meldeten sich Anrufer mit konkreten Hinweisen auf Personen.

Bemerkungen

  • XY-Preis-Kandidatin beherrscht Kung Fu und rettet so durch ihr beherztes Eingreifen zwei Frauen das Leben

Vorherige Sendung: Sendung vom 13.07.2016

Nächste Sendung: Sendung vom 01.09.2016

zurück zur Sendungsübersicht