Die nächste Ausstrahlung Aktenzeichen XY ungelöst vom 18.08.2021 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 21.04.2021

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Mord an Daniel W.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bayreuth
  • Beamter im Studio per Video: Erster Kriminalhauptkommissar Roland Wiefek
  • Tatzeit: 19. August 2020 gegen 00:40 Uhr
  • Tatort: Bayreuth, Fuß- und Radweg zwischen der Dr.-Konrad-Pöhner-Straße und der Frauenhoferstraße im Stadtteil Oberkonnersreuth
  • Details: In einer regnerischen Nacht wird ein junger Mann auf einem dunklen Radweg ermordet aufgefunden. Die Obduktion ergibt: Messerstiche am ganzen Körper. Haben sich Täter und Opfer gekannt? Ein Täterprofil der SoKo Radweg legt nahe, dass der Täter wahllos gehandelt hatte. Daniel W. könnte ein Zufallsopfer sein, der Täter sogar erneut zuschlagen.
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller:
  • Belohnung: 10.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

In der Sendung vom 14.07.2021 gibt es ein Update zu diesem Fall. Die Kripo erklärt eine ungewöhnliche Fahndungsaktion und hat Fragen zu dem Hammerkopf, der am Tatort gefunden wurde.

Artikel zu diesem Fall:

Brutaler Raubüberfall

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Fürth
  • Beamtin im Studio per Video: Kriminaloberkommissarin Sandra Müller
  • Tatzeit: 18. September 2020 zwischen 00:45 und 01:00 Uhr
  • Tatort: Amalienstraße/Winklerstraße (Paulskirche), Fürth
  • Details: Ein 38-jähriger Mann ist auf dem Heimweg. Doch kurz vor dem Ziel macht er halt, um noch eine Zigarette zu rauchen. Das sehen zwei Räuber – und fallen völlig unvermittelt über ihn her. Sie schlagen auf ihn ein und treten ihm ins Gesicht. Anschließend rauben sie die Uhr und das Handy des Opfers. Der Mann wird wahrscheinlich bleibende Augenschäden davontragen.
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller:
  • Belohnung: 3.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

In der Folgesendung gibt es ein Update zu diesem Fall. Die Kripo in Fürth erreichten mehrere 100 Anrufe und E-Mails. Außer Hinweisen zu geraubten Gegenständen des Opfers gab es auch Hilfsangebote für den 38-Jährigen. Die Kripo Fürth hat mit dem Weissen Ring ein Spendenkonto eingerichtet. - Meldung des Polizeipräsidiums Mittelfranken auf Presseportal.de vom 29. April 2021. Artikel zu diesem Fall:

Mord an Vezir A.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Hagen
  • Beamter im Studio per Video: Kriminalhauptkommissar Florian Angelkorte
  • Tatzeit: Mord am 23. März 2020, Brandstiftung am 25. März 2020
  • Tatort: Wohnung des Opfers in Bad Laasphe
  • Details: Ein Café-Betreiber aus der Türkei will in Bad Laasphe im Landkreis Siegen ein neues Leben beginnen und dort ein Restaurant eröffnen. Am 23. März 2020 hilft ihm ein Bekannter bei Renovierungsarbeiten. In der selben Nacht wird er im Schlaf erschlagen und drei Tage später zündet der Täter sein Wohnhaus an. Wenige Tage vor seinem Tod hat er 14.000 € in zwei Raten abgehoben. Eventuell liegt darin ein Motiv.
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller:
  • Belohnung: 5.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Artikel zu diesem Fall:

Raubserie auf Tankstellen

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Hamm
  • Beamter im Studio per Video: Kriminalkommissar Lars Erdmann
  • Tatzeiten: verschieden
  • Tatorte: verschieden
  • Details: Dreimal kommt ein Räuber mit dem auffälligen Captain-America-Basecap davon. Er wird unvorsichtig, und Zeugen machen wichtige Beobachtungen. Die Polizei ist dem Mann dicht auf den Fersen. Der Täter wird von einer Zeugin, die im Radio vom Täter gehört hat beim Hundespaziergang gesehen. Beim letzten Überfall wurde er außerdem von zwei Bauarbeitern gesehen und die Kripo hat einen Zigarettenstummel des Täters gefunden.
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller:
  • Belohnung: 1.500 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Artikel zu diesem Fall:

Die Studiofälle der Sendung

  • SF 1: LKA Hamburg - Fahndung nach Einbrechern; mutmaßlicher Haupttäter, Rifaat T. & unbekannter Komplize, wurden am Mittwoch, 26. August 2020 gegen 15 Uhr 20 in Hamburg gefilmt; scheitern an der Haustür, Zutritt über aufgebrochenes Fenster im Garten; Beute über 100.000 € aus Tresor; Originalaufnahmen der Täter aus Überwachungskamera mit Sprechertext von Christian; Komplize bereits in Haft;

XY-Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • FF 4 der Sendung vom 12.08.2020: Nach der Ausstrahlung erhärtete sich der Verdacht gegen einen 48-Jährigen, die Sparkassenfiliale in Apen-Augustfehn überfallen zu haben, woraufhin dieser festgenommen wurde. Der Fahrer des Fluchtautos konnte ebenfalls identifiziert werden, allerdings saß dieser zwischenzeitlich bereits in Haft.
  • SF 3 der Sendung vom 05.06.2019: Gesucht wurden zwei Männer die in Karlsruhe ein ein älteres Ehepaar und deren Haushälterin überfallen hatten. Eine Woche nach Ausstrahlung meldete sich ein Zeuge, welchem das Fluchtfahrzeug in einer Tiefgarage aufgefallen war, da es dort seit längerer Zeit mit offener Schiebetür stand. In dem VW T5 wurde eine Schreckschußwaffe gefunden, welche mithilfe von DNA-Spuren zu zwei Männern aus Magdeburg führte, woraufhin diese wegen der Tat verurteilt werden konnten.

Erste Ergebnisse

Nach der XY-Ausgabe vom Mittwoch gibt Alfred Hettmer, Kriminalhauptkommissar beim LKA München, einen Überblick zu den Zuschauerreaktionen. Rund 350 Hinweise sind demnach eingegangen, einige davon versprechen neue Ermittlungsansätze.

Allein 100 Hinweise beziehen sich auf den 24-jährigen Daniel W., der im vergangenen August in Bayreuth mit massiver Gewalt getötet wurde – womöglich als Zufallsopfer. Viele Anrufer nannten Namen von Personen, die dem von einem Experten entworfenen Täterprofil entsprechen könnten.

Große Anteilnahme löste das Schicksal eines 38-Jährigen aus Fürth aus. Er war bei einem Überfall so schwer verletzt worden, dass mehrere Augenoperationen nötig wurden. Eine neue Arbeitsstelle konnte er nach der Tat nicht mehr antreten. Etliche Zuschauer boten an, dem Mann mit Spenden durch die Lebenskrise zu helfen. Ein anderer erbot sich, die ausgeschriebene Belohnung zu erhöhen. Über diese Gesten der Solidarität hinaus gab es auch Angaben zur Tat selbst. Eine Anruferin lieferte Hinweise darauf, dass die beiden Täter zu dem Überfall angestiftet worden sein könnten. In ausführlichen Schilderungen machte sie Angaben zu womöglich tatbeteiligten Personen. Auch die Beute der Täter will ein Anrufer gesehen haben, in einem Pfandleihhaus. Viele Ansätze also, mit denen die Polizei nun weiter ermitteln kann.

Wenig ergiebig und „eher allgemeiner Art“ nennt Hettmer dagegen die Rückmeldungen der XY-Zuschauer zum Fall von Vezir A., der im März letzten Jahres in seiner Wohnung in Hagen getötet wurde. Im Fall eines Einbruchsdiebstahls in Hamburg hatte die Kripo nach Hinweisen zu einem konkreten Verdächtigen gefragt. Gleich mehrere Anrufer nannten mögliche Aufenthaltsorte des mutmaßlichen Haupttäters. Auch zu einem bislang unbekannten Komplizen machte ein Zeuge Angaben. „Sollten sich die vorliegenden Erkenntnisse bestätigen“, so Hettmer, „könnte es sein, dass dieser Mann zeitnah in den nächsten Tagen identifiziert werden kann.“

Auch die Kripo Hamm kann neue Hinweise abarbeiten. Mehrere Anrufer glauben, den Mann mit der Captain-Amerika-Kappe zu kennen, der mehrere Überfälle begangen hat. Ein Zuschauer machte sogar konkrete Angaben zur Person.

Quelle: Klärt die Profiler-Analyse ein Tötungsdelikt? Nach „Aktenzeichen XY“ erbringt allein das Tatraster rund 100 Hinweise -svz.de/24119097 ©2021

Bemerkungen

  • Schnee im August in Filmfall 1 mit Hinweis von Rudi auf die Dreharbeiten nach dem Film

Vorherige reguläre Sendung: Sendung vom 10.03.2021

Vorherige Sendung: XY-Spezial 5: Vorsicht Betrug! vom 31.03.2021

Nächste Sendung: Sendung vom 12.05.2021

zurück zur Sendungsübersicht