Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 19.06.2013

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Spaziergängerin spurlos verschwunden

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Friedrichshafen
  • Kommissar im Studio: Axel Kuscheck
  • Tag des Verschwindens: 13. November 2012, gegen 15:00 Uhr
  • Details: 45-jährige Gabriele S.; liebt lange Spaziergänge und kennt Gegend sehr gut; glückliche Familie; als um 18:00 Uhr der Vater heimkommt ist Gabi nicht da; hat sich auch nicht bei Sohn abgemeldet; Familie denkt, Gabi kommt bald nach Hause; kein Lebenszeichen von Gabi; rufen alle Freunde und Co. ab, aber überall ist Gabi nicht; um 22:25 Uhr macht Familie Vermisstenanzeige; Familie und Polizei suchen noch in der Nacht alles ab, finden Gabi aber nicht; wegen ungewöhnlichem Verschwinden schaltet sich am nächsten Morgen Kripo ein; brauchte Gabi eine Auszeit?; Kripo findet heraus, dass Gabi wirklich einen Spaziergang machte; rekonstruieren Spaziergang und suchten den vermeintlichen Weg mit Hundertschaften von Polizisten und Spürhunden ab; auch Kripo findet Gabi nicht; Fall in Medien präsent, dann taucht wichtige Zeugin auf; sie sagt, dass sie Gabi zuletzt an einem Feldweg sah; doch trotz vieler Hinweise gibt es keine Anhaltspunkte, wo Gabi sein könnte;
  • Zitate: "Wir haben jetzt hier jeden Grashalm umgedreht, wenn Gabi hier wäre, hätten wir sie gefunden!" "Papa, glaubst du, dass wir Mama je wiedersehen werden?"
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall nach Ladenschluss

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bochum
  • Kommissar im Studio: Thomas Liptow
  • Tattag: 28. Januar 2012; gegen 21:10 Uhr
  • Details: glückliche Familie; besitzt 2 Juweliere; Ladenbesitzer geht an Tattag mit seiner Frau in Restaurant essen; an diesem Abend halten sich 2 Männer in Fußgängerzone auf, vermutlich aus Osteuropa; da Mann nochmal kurz etwas erledigen muss, gehen sie gemeinsam in Juwelier; Männer beobachten sie; seine Frau muss schließlich Kinder abholen; Mann begleitet sie zum Auto; als Frau wegfährt, nehmen die Männer Ladenbesitzer in Bedrängnis und zerren ihn in Juwelier; dort kämpfen Männer mit Ladenbesitzer, wobei Männer Ladenbesitzer erst nach 20 Minuten Kampf endlich überwältigen können; fesseln Opfer; Täter rauben 15,5 Kilogramm Goldschmuck, Wert von 140.000€; zuletzt überschütten Täter Ladenbesitzer mit Wasser und fliehen; um 22:09 Uhr Alarm; Überfall dauerte fast eine Stunde; Zeugin bemerkt Ladenbesitzer gefesselt im Geschäft; Polizei;
  • Zitate: "Von mir aus können wir gern rübergehen, ich hab noch was zu arbeiten." "Ich bin überfallen worden, bitte helfen sie mir."
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Werner S.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Darmstadt
  • Kommissar im Studio: Sylvia Resch
  • Tag des Verschwindens: 23. August 2010
  • Fund der Leiche: 08. Oktober 2012
  • Details: 64-jähriges Opfer; alleinstehend; Hobbygärtner; lässt sich auf unseriöse Geschäfte ein; fungiert als Strohmann ohne davon etwas zu wissen; Finanzamt wirft ihm Steuerhinterziehung vor und fordert 14.500€; erkennt langsam das perfide Spiel; fühlt sich unglücklich und einsam; verschwindet spurlos; letztes Lebenszeichen eine SMS; schlecht gelaunter Postbote; Briefkasten wird aber noch regelmäßig geleert; will für ein paar Tage untertauchen; menschliche Überreste im Wald gefunden; höchstwahrscheinlich direkt nach dem Verschwinden ermordet;
  • Zitate: "Alles in Ordnung bei Ihnen? Warten Sie, ich hole Ihnen mal ein Glas Wasser. Sie sind ja leichenblass!"
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Falsche Zollbeamte

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Heppenheim
  • Kommissar im Studio: Hermann Arnold
  • Tattag: 09. Mai 2012
  • Details: Eisladen; fremdes Fahrzeug fällt auf; weißer PKW mit Kastenaufbau; drei Täter; tragen roten Overall; zwei der drei unbekannten Männer wechseln Kleidung auf einer öffentlichen Toilette; verkleiden sich als Zollbeamte; gefälschte Zollmarke mit der Aufschrift "Polizei" und "Hessen"; angeblicher Hinweis auf Schwarzgeld im Haus; fesseln und knebeln das Ehepaar; fingierte Vernehmung; Opfer erkennen den Schwindel zu spät; Täter halten die ganze Zeit ihre Tarnung aufrecht; rauben Uhren und Schmuck in beträchtlichem Wert;
  • Zitate: "Sie sind doch keine Beamten! So benimmt sich doch niemand, der bei einer Behörde arbeitet."; "Sie gehen mir auf die Nerven." "Sie mir auch."
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall im Supermarkt

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Düsseldorf
  • Kommissar im Studio: Karl-Willy Kuhr
  • Tattag: 29. Oktober 2012, gegen 19:50 Uhr
  • Details: Zeugin geht noch schnell einkaufen; sieht nach dem Einkauf, wie ein heller Transporter neben ihr parkt; zwei Männer steigen unmaskiert aus; Zeugin kann sich an das Gesicht eines Mannes sehr gut erinnern; Phantombild; zwei Männer betreten Supermarkt; stellvertretender Filialleiter und eine Kassiererin befinden sich dort noch; mit Aufräumen beschäftigt; Kassiererin geht in eines der Lager, um den Backautomaten auszuschalten; wird von den zwei Männern überwältigt; Pistole; führt die Täter zum Büro; verschlossen; stellvertretender Filialleiter wird auch überwältigt; wird gezwungen, Büro und den Tresor zu öffnen; verschlossenes Wertfach im Tresor; Tresorschloss widersteht Beilhieben; Beute einige 1.000€; Trekking-Rucksäcke; fesseln die Opfer und lassen diese im Lager zurück;
  • Zitate: "Mach sofort die Tür auf, sonst ist deine Kollegin tot!"
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Preis

Inhalt

  • Details: XY-Preis-Kandidat Tim C. hatte sich mit Freunden zum Schwimmen verabredet; abgelegene Gegend; 15-jähriges Mädchen fährt mit Fahrrad zum Reiterhof; Täter beobachtet sie; hält vor ihr an; steigt maskiert aus dem Auto und überwältigt das Mädchen; zieht das Mädchen den Abhang runter in ein Gebüsch; hat vor, das Mädchen zu vergewaltigen; Tim C. geht dazwischen, Täter flieht; Verfolgungsjagd; Polizei kann den Sexualstraftäter kurz darauf festnehmen;
  • Bewertung: **

XY-Prävention

Inhalt

  • Dienststelle: Polizei Südhessen
  • Kommissar im Studio: Andrea Löb
  • Details: Oldtimer übers Internet zum Kauf angeboten; Interessent; Vertrag abschließen; Interessent kauft den Oldtimer; Verkäufer nimmt den Oldtimer von der "Autobörse", da dieser verkauft worden ist; ein Unbekannter beobachtet diesen Vorgang ganz genau; Tage später überraschender Anruf; angeblicher Freund des Käufers; angeblich defekt; unangenehm; möchte die Angelegenheit schnell aus der Welt schaffen; zahlt den angeblichen Motorschaden;
  • Zitate: "Ja, steckste eben doch nicht drin!"
  • Bewertung: *

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim - Blitzeinbruch-Serie: bisher 4 Taten; Scheibe wird eingeschlagen; totale Zerstörung; sehr professionell; bei 2 der Taten flüchteten die Täter mit einem Alpine B5, einem sehr teurem Wagen;

XY-Update

  • SF 2 der Sendung vom 16.01.2013: 17 Monate war der Millionär Georg L. wie vom Erdboden verschluckt, die Polizei vermutete, dass der 87-jährige Mann aus Deggendorf wohl gegen seinen Willen irgendwo festgehalten wird, vielleicht von Personen, die an sein millionenschweres Erbe wollen. Georg L. leidet an Demenz. Jetzt ist der Gesuchte plötzlich wieder aufgetaucht, und zwar in einem Krankenhaus in Zwiesel im Bayerischen Wald. Das Problem: Georg L. ist so schwer krank, dass er nicht vernommen werden kann. Was also genau in den letzten Monaten passiert ist, muss die Polizei jetzt herausfinden. Am Montag haben die Gerichte entschieden, dass Georg L. unter Betreuung gestellt wird.

XY Gelöst

  • SF 1 der Sendung vom 15.02.2012: Roland H., damals 33 Jahre alt, soll 2011 seinen Mitbewohner in der gemeinsamen Wohnung in Berlin-Wedding getötet haben. Seit der Tat war er untergetaucht, nur wo er war, war die große Frage. Jetzt ist klar: H. hatte sich nach Neuruppin abgesetzt. Dort wurde Monate später seine Leiche in einer aufgebrochenen Gartenlaube entdeckt. H. hatte sich nach der Tat offensichtlich das Leben genommen.
  • FF 3 der Sendung vom 10.12.2008: Ein brutaler Überfall auf einen Juwelier konnte aufgeklärt werden. Jetzt, 5 Jahre nach der Tat erreichte XY die Erfolgsmeldung in diesem Fall. Wieder einmal brachte ein DNA-Abgleich Gewissheit, der mutmaßliche Täter ist ein 27-jähriger Tscheche, der erst Anfang Februar nach Sachsen ausgeliefert wurde.
  • SF 1 der Sendung vom 09.05.2012: Im Mai 2012 hatte XY nach Henning W., 36 Jahre alt, aus Lübeck gefahndet wegen Drogenhandels im großen Stil. Vor wenigen Monaten hat sich Henning W. freiwillig der Polizei gestellt, jetzt wurde er zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 9 Monaten verurteilt. Er sitzt seine Strafe zur Zeit im Gefängnis in Lübeck ab.

Erste Ergebnisse

Falsche Fahnder in Bedrängnis?

XY-Zuschauer wollen die dreisten Räuber von Lampertheim erkannt haben

Der Fall ist haarsträubend. Zwei Männer in Zolluniform führen eine "Kontrolle" bei einem Unternehmerpaar in Lampertheim durch. „Verdacht auf Schwarzgeld“, so die Begründung. Eine Masche dreister Räuber, die Rudi Cerne in der jüngsten XY-Sendung vorstellte. Nach den ersten Hinweisen der Zuschauer zu urteilen, kann den falschen Zollbeamten vielleicht das Handwerk gelegt werden.

Mehrere Zuschauer glauben die Männer auf Phantombildern erkannt zu haben, die in der Sendung gezeigt wurden. Ein Hinweisgeber ist sich sicher, einer der Männer könnte sein Arbeitskollege sein. Ein anderer berichtet von einem ähnlichen Fall, der sich nicht weit weg von Lampertheim zugetragen haben soll. Auch hier spielten falsche Zollbeamte eine Rolle. "Die Anzahl und Qualität der Hinweise hat uns überrascht. Es wartet viel Arbeit auf uns", so der zuständige Kriminalhauptkommissar Hermann Arnold von der Kripo Heppenheim.

Vielversprechend klingen auch die Hinweise, die zum Raubüberfall auf einen Juwelier in Herne eingegangen sind. Vor allem ein Täter mit auffälligem Drei-Tage-Bart kommt vielen Zuschauern bekannt vor. In einem Fall nannte ein Hinweisgeber sogar einen konkreten Namen. Schon in den nächsten Tagen wird sich zeigen, ob sich eine heiße Spur aus den Hinweisen ergibt.

Die Kripo Lingen im Emsland versuchte in der XY-Sendung, einer professionellen Einbrecherbande auf die Spur zu kommen. Gesucht werden mehrere Täter, die zwischen November 2012 und April 2013 vier Blitzeinbrüche in Norddeutschland begangen haben. Doch das waren vermutlich längst nicht alle Taten der Bande. Die Polizei hat entsprechende Hinweise bekommen. Jetzt gilt es, Parallelen zwischen den Fällen zu ermitteln und vielleicht so neue Hinweise zu den Tätern zu bekommen.

(Quelle: ZDF)

Bemerkungen

  • Alpina B5 im Studio während des Studiofalls
  • Ungewöhnlich: In den letzten 15 Minuten der Sendung kommt keine Fahndung oder Filmfall mehr. Es folgen der XY-Preis und ein Präventionsfilm.
  • Kommissar zu FF5 lispelt stark.

Vorige Sendung: Sendung vom 08.05.2013

Nächste Sendung: Sendung vom 07.08.2013

zurück zur Sendungsübersicht