Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 11.06.1999

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Überfall auf Juwelier mit Todesfolge

Inhalt

  • Dienststelle: LKA Berlin
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Millert
  • Tattag: 20. Mai 1998
  • Tatverdächtiger Marcin G.
  • Details: türk. Besitzer ins Koma geschlagen, stirbt nach vier Wochen; Täter schlagen in zwei Minuten alles kurz und klein; Stuhl auf Straße werfen und Täter stolpert über ein Fahrrad; Täter kommen alle aus Polen; meistens Audi mit einem Generalschlüssel geöffnet; rund 32 Überfälle auf Juweliere, nicht nur in Deutschland, sondern auch in Tschechien und Österreich (Karte im Bild); Fahndung nach Drahtzieher Marcin G.
  • Bewertung: *
  • Belohnung: 10.000 DM
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Christina B. (Mord an Musikstudentin)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Münster
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Schröder
  • Tattag: 28. Januar 1998
  • Tatort: nicht bekannt
  • Tatverdächtig: nicht bekannt
  • Details: 22-jährig; studiert Musik und Pädagogik; Klavierspielerin; hat komischen Anrufbeantworter-Text "Bruder Jakob"; 2 Uhr nachts: Heimfahrt Grevener Str. -> Grüner Hang; Freunde sind besorgt und werden initiativ; hängen überall Handzettel aus; ihre Sachen werden an der Bundesstraße nach Steinfurt gefunden
  • Musik: Eric Clapton - I Shot The Sheriff
  • Zitat: "Der Freund bietet ihr nicht an, sie nach Hause zu bringen. Er weiß, dass sie es ablehnen würde."
  • Besonderheiten: Tag des Auffindens: 6. März 1998
  • Bewertung: ***
  • Belohnung: zusammen 60.000 DM
  • Status: geklärt

Nachspiel

Ein Hinweis aus Vreden-Lünten brachte die Ermittler im Mordfall Maria B. auf die richtige Spur. Einem Zeugen war ein schwarzer Passat mit Siegener Kennzeichen aufgefallen. Diese Angaben führten die Sonderkommission zu dem 33-jährigen Tatverdächtigen, der den Mord gestand. Er gab auch zu, 1998 Christina B. aus Münster getötet zu haben.

Quellnachweis: Zweifacher Frauenmörder erhält lebenslänglich - Handelsblatt vom 13.06.2002

Im November 1995 war eine 25jährige Pharmazie-Studentin auf einem Uni-Parkplatz in Münster erschossen worden. Ein Zusammenhang mit diesem Mord konnte jedoch nicht ermittelt werden.

Ein Aufruf an ein anonymes Paar diesen Fall betreffend wird in der Sendung vom 01.10.1999 bekannt gegeben. Das Gespräch mit der Polizei wurde nämlich plötzlich unterbrochen.

Banküberfall in Reutlingen (Der Trottel und der Banküberfall)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Reutlingen
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Thun
  • Tattag: 12. Februar 1998 (einer der Tage, an dem die Olympischen Winterspiele in Nagano (Japan) stattfanden.)
  • Tatort: Kreissparkasse Pfullingen
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann
  • Details: Gönninger Sraße; Täter macht viele Fehler und flucht auf Schwäbisch; er läuft mit Aktenkoffer in Bankfiliale, bemerkt dann, dass er seine Maske im Koffer hat, und bekommt dann den Koffer fast nicht auf, weil ihm der Zahlencode nicht einfällt; auch Panne mit den Handschellen; lustiger Fall
  • Bewertung: **
  • Belohnung: 10.000 DM
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Interpol Wien: Fahndung nach Josef Alfred K. wird beschuldigt eine Art Spielcasino überfallen zu haben
  • Bemerkung: In der Sendung vom 27.02.1998 wurde nach einem Komplizen (Helmut F.) von Josef Alfred K. gefahndet
  • SF 2: Kripo Zürich: Mord an Mohsen G.; iranischer Teppichhändler; wurde in seinem Auto erschossen; zurückgebliene Gegenstände
  • SF 3: Hessiches LKA: Fahndung nach Heinz Horst M.; wird wegen Betrügereien in Millionenhöhe gesucht
  • SF 4: Interpol Wien: Fahndung nach Dr. Werner M.; Rechtsanwalt; Veruntreuung in Millionenhöhe
  • SF 5: Kripo Lüneburg: Fahndung nach Günther B.; gesucht wegen Betrügereien auch in Holland
  • SF 6: Kripo Mainz: Fahndung nach drei Bankräubern, zwei Wiederholungstäter überfallen die Noris-Bank in Mainz, ein dritter die KSK in Bingen, er bekam kein Geld.
  • SF 7: Kripo Fürstenfeldbruck: Unbekannte Tote aus dem Ammersee geborgen
  • SF 8: Kripo Wiesbaden: Fahndung nach Darko R; gesucht wegen zweifachen versuchten Mordes in einer Kneipe

XY Gelöst - der Rückblick

Zwischenergebnisse aus früheren Sendungen:

XY Gelöst:

Bemerkungen

  • Traurige Klaviermusik in Filmfall 2.

Vorherige Sendung: Sendung vom 07.05.1999

Nächste Sendung: Sendung vom 16.07.1999

zurück zur Sendungsübersicht