Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 6. März 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 07.09.2006

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Banküberfall in Lahnau

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Wetzlar
  • Beamter im Studio: Kriminaloberkommissar Peter Götz
  • Details: Angestellter hat Albträume; schon mal überfallen; Tresortür fällt zu; eingesperrt
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord an Bauunternehmer Alfred S.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Duisburg
  • Beamter im Studio: Kriminaloberkommissar Marco Boltz
  • Details: marode Immobilienfirma; hoch verschuldet; vor seinem Haus erschossen
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall auf alte Dame

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Köln
  • Beamter im Studio: Kriminaloberkommissar Joachim Müller
  • Details: wohnt alleine in Villa; geistig nicht mehr fit; hält Einbrecher für Handwerker; wird zweimal überfallen; schämt sich
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall auf Lottoladen

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Mönchengladbach
  • Beamter im Studio: Kriminaloberkommissar Nikolaus Pukallus
  • Details: Inhaberin eines Lottoladens; Täter zunächst freundlich; WM-Outfit; zündet Laden an
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Köln - Fahndung nach unbekanntem Bankräuber, keine Kunden in der Bank, Täter trug während Überfall Sonnenbrille, Dreitagebart, Goldkettchen am Hals, Einweghandschuhe und lila Baseball-Mütze.
  • SF 2: LKA Hamburg - Fahndung nach Vinh Quang H., Vorwurf Mordversuch an Landsmann mit Beil und Messer, geselliger Abend endet im Blutbad, Täter und Opfer Vietnamesen, möglicherweise in Berlin.

Geklärt: Die Vermutung, dass der Gesuchte sich in Berlin aufhalten könnte, stellte sich als richtig heraus. Er geriet dort Ende September 2006 in eine Verkehrskontrolle, wurde vernommen und gestand die Tat. Klärung in der Sendung vom 09.11.2006.

  • SF 3: Kripo Düsseldorf - Fahndung nach Esmeralda Z., Überfall auf Spielothek, mit Komplizen Automaten aufgebrochen und Opfer eingesperrt, Videoaufzeichnung, weiterer Täter verhaftet, silberner VW Golf Variant.

XY Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • FF 4 der Sendung vom 23.09.2004; FF 3 der Sendung vom 10.02.2005 und FF 1 der Sendung vom 02.03.2006: Rudi berichtet über die Festnahme eines Serienmörders, der in Hessen und Nordrhein-Westfalen mindestens drei Frauen ermordet hat. Eine Vierte hat seinen Angriff mit schweren Verletzungen überlebt. Es wird untersucht, ob er noch für weitere Morde verantwortlich sein könnte. In XY waren der Mord an der Prostituierten „Sammy“ aus Köln im November 2003; der versuchter Mord an der lettischen Prostituierten Asta J. in Köln und der Mord an der jungen Polin Aneta B. aus Dillenburg behandelt worden. - Später ging der LKW-Fahrer und Familienvater Marco M. aus Haiger dann als der sogenannte „Brummi-Mörder“ in die Kriminalgeschichte ein.
  • FF 1 der Sendung vom 09.02.2006: Der Mord an Mord an Michael S. aus Wismar ist geklärt. Mitwisser der Tat hatten durch die Ausstrahlung in XY jetzt ihr Schweigen gebrochen und sich bei der Polizei gemeldet. Darauf kam es im Juli 2006 schließlich zur Festnahme von zwei tatverdächtigen, 23 und 25 Jahre alten Männern aus Wismar, von denen einer den Mord dann gestanden hat. Über die genauen Umstände der Aufklärung wird dann noch einmal ausführlich mit einem Film in der 400. XY-Jubiläums-Sendung vom 10.05.2007 berichtet.
  • SF x der Sendung vom 01.09.2005: Der von der Kripo Hamburg gesuchte Modestas A., der einen Bekannten ermordet haben soll, ging der Polizei am 08.08.2005 in Dänemark ins Netz.
  • SF 5 der Sendung vom 23.08.1996: Die Flucht von Bayram G., der im Verdacht steht, im Jahr 1995 seine Lebensgefährtin in Ludwigshafen ermordet zu haben, endete jetzt nach 11 Jahren in Ungarn mit seiner Festnahme.
  • SF 6 der Sendung vom 27.03.1998: Die zehnjährige Natascha K. konnte sich am 23. August 2006 vom Grundstück ihres Entführers, dem arbeitslosen Nachrichtentechniker Wolfgang P., in Strasshof an der Nordbahn fliehen. Wolfgang P. beging noch am selben Tag Selbstmord, indem er sich zwischen den Stationen Wien Nord und Traisengasse vor eine fahrende S-Bahn warf. Siehe auch: Wikipedia-Seite Entführung Natascha K.

Bemerkungen

  • Mehrere Aufsehen erregende Fälle wurden gelöst (Entführungsfall Natascha K. in Österreich; Mordserie an Mädchen)
  • XY-Preis

Vorherige Sendung: Sendung vom 03.08.2006

Nächste Sendung: Sendung vom 05.10.2006

zurück zur Sendungsübersicht