Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ... ungelöst erfolgt am 01. Juni 2022 im ZDF! Unbedingt einschalten!

VF 041 (Sendung vom 28.11.1973)

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
(Weitergeleitet von Sendung vom 28.11.1973)

Filmfälle

Betrug mit Altenwohnungen

  • Details: Auch Söhne und Töchter und Neffen und Nichten sollten den Trick kennen; anhand der Arbeitsweise die schwarzen Schafe der Branche erkennen; Herr Piontek drängelt den Fotografen; Freude im Alter GmbH & Co. KG; das Bürohaus ziert die Werbeprospekte; Vertreter per Zeitungsinserat angeworben; werden auf Vortrag mit Argumenten gespickt; Verwaltungszentrum zeigen; mächtiges Gerauche; Seniorencenter in landschatlich reizenden Gegenden errichten und dafür Geld mithilfe der späteren Bewohner ansammeln; Adressen von in Konkurs gegangenem Schwindelunternehmen kaufen; "da muss noch etwas zu holen sein"; 9 % Rendite und das Geld soll bei der Freude im Alter GmbH arbeiten; Aktionär werden oder Appartment für sich selbst mieten, was Kaution erfordert, die ebenfalls mit 9 % verzinst werden soll; Kaution für Wohnung von Typ eins beträgt 4 800 DM; Witwe bessert Ersparnisse als Putzfrau auf; etwas mehr, als 5 000 DM auf hoher Kante haben; Würzburger Ehepaar beteiligt sich mit 9 000 DM am "unheimlich gesunden" Unternehmen; in München verläuft das Gespräch jedoch anders, als es der Vertreter sich vorgestellt hat; Bischhofsheim in bayer. Rhön weckt Erinnerungen in alter Studienrätin; Wohnung kaufen wollen; nichts überstürzen wollen und statt Unterschrift an Ort und Stelle sich erkundigen wollen; bei alter Schulfreundin nach angeblichem Seniorenzentrum erkundigen; Firma beim Bürgermeister vorstellig gewesen und sich nach Gelände erkundigen; dann unterschreiben und 22 000 DM als Anzahlung für angebliche Wohnung zahlen; notariell beglaubigte Urkunden an "Aktionäre" verschicken; Notar unterschreibt im Fließbandverfahren; nur die Echtheit der Unterschrift von Herrn Piontek (!) wird beglaubigt, nicht die eigentliche Beteiligung; in Sicherheit wiegen und kein Misstrauen entwickeln; Herr Piontek fängt mit seinen Vertreterkolonnen über 400 weitere Opfer fangen; Gesamtbeute etwa 4 000 000 DM; nach Ablauf der Jahresfrist drohen erste ungeduldige Kunden sogar mit der Polizei; Herr Piontek hat Einnahmen aber schon längst nach Ausland transferiert; vorübergehende Einstellung per Brief mitteilen; dann verlässt auch Herr Piontek die Bundesrepublik; Polizei kann nicht mehr helfen
  • Zitate: Ede: "Ein Werbefotograf bei der Arbeit. Sein Modell allerdings ist diesmal kein Mannequin, sondern ein Bürohaus am Stadtrand von Hannover."; "Und ... äh ... von hier aus kriegen Sie das Haus ganz drauf, ja?" "Also hören Sie, ich fotografier' nicht erst seit gestern, natürlich krieg' ich das Haus ganz drauf!"; "Kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen, nicht?"
  • Bewertung: **
  • Besonderheiten: Ede's Tipp: bei der Gemeindeverwaltung vorsprechen

Schwindler wecken falsche Träume

  • Details: An das entgegengesetzte Ende der Altersskala; Traum vom Showgeschäft; Jürgen Kent begeistert sich für romantische Welle und greift gern selbst zur Gitarre; laut Meinung der Verlobten Katja singt Jürgen besser, als mancher "Plattenschtar"; schon ein "Schtar" im kleinen Ort im Sauerland, wo er in der Disco als DJ arbeitet; zu später Stunde selbst in die Saiten greifen; weiterer, "etwas ungewöhnlicher" Gast bestellt den DJ zu sich; Benno Le Blanc Musikmanager Production Promotion; wenig später sitzt Jürgen Kent selbst am Tisch; Senkrechtstarterin Nelly mit daneben; in vier Wochen schon am Markt sein; schneller "astreiner" Vertrag zu 75 %-25 %; nur für die erste Platte muss selbst zugeschossen werden; 300 Platten für 2 000 DM; Jürgen Kent sieht sich schon im Karrierehimmel; Risiko auf 500 DM runterrechnen; der Vertrag ist schnell unterschrieben; im Tonstudio in Düsseldorf mit zitternden Knien stehen; überraschend schnelle Aufnahmen; der hoffnungsvolle "Nachwuchsschtar" merkt nicht, dass die Aufnahmen zu schnell liefen; insgesamt nur 300 Platten bestellen; bei Plattenpresswerk ist Benno Le Blanc bekannt; Jürgen Kent-Platten sind unverkäuflich; Selbstvertrauen hinüber: die Gitarre an den Nagel gehängt
  • Zitate: "Bravo! Ganz große Klasse! Du sollst dich wirklich mal beim Fernsehen bewerben!" "Ey, jetzt fängst du auch noch an!"; entgeisterter Discobesucher auf die Eigenwerbung Jürgen Kents: "Aufhören! Sch****! Halt's Maul!"
  • Bewertung: **
  • Besonderheit: Disco "Come In"

Ganoven wollen vor Gangstern schützen

  • Details: Stets auf die gängigen Bedürfnisse der Menschen eingehen; Filmfall zeigt, was herauskommt, "wenn Ganoven vor Gangstern schützen wollen"; Bauer Willy Mahlmann ist in ziemlich verzweifelter Lage; Frau tot und chronisches Händeleiden; hilfsbereite Nachbarn; Gebietsvertretung mit angeblich glänzender Zukunft; Vertreter preist Maschine an; große Angst vor Einbrüchen; 170 DM Nettopreis für Anlage; narrensichere Anlage, die jeder selbst einbauen kann; Einstieg mit 30 Geräten und Lizenzgebühr von 15 000 DM; Vieh und Äcker gegen Lizenz eingetauscht; die alten Freunde werden geprellt und sind entsetzt über die primitive Anlage
  • Zitate: "Der Otto, der - der hat gestern schon eine gekauft."; "Ach, weißt du, ich überleg' mir das vielleicht noch mal."; "Na ich geb' dir mal 'n Prospekt mit, da kannst du's dir in Ruhe mal durchschauen."; "Willy? Bist du da?"; "Ja hier! Im Lager!"; "Also Willy - Tach, Fritz; - du, isch komm' mit dem Zeusch net klar. Was is'n das hier mit: «Ruhestromschleife und Arbeitsstrom»? Na und hier, der - der Klebstoff, der hält aach net. Die Dinger, die falle' jedesmal wieder ab!"; "Ach naa, du musst die Beschreibung richtig lesen. Das's doch so einfach, dass das jeder Laie selber machen kann!"; "Dann bin isch ebe' doof! Kannst du mir mal saache, wie das funktionieren soll, wenn ich das selbst so hinpfusch'? Ach komm, besorgsch' 'n Elektriker, der was davon versteht! Also, wenn isch schon 170 Mack ausgeb', da will isch wenigstens, dass das Ding rischtisch draa is'!"; "Wieso 170? Zu mir hast du doch gerade gesagt, 370!"; "Na ja, 370 ist der richtige Verkaufspreis, dem - dem Otto hab' ich die Anlage billiger gemacht, weil er mir immer geholfen hat, nachdem - nachdem die Anna gestorben ist."; "Und bei deinen alten Freunden schlägst du 200 Mark drauf, ich glaube, du spinnst!"
  • Bewertung: *
  • Besonderheiten: Dieser Trick hat Parallele mit der Gebietsschutzgebühr in FF 1 der Sendung vom 11.09.1971

Experiment: Der Trick mit dem Kupferpfennig

  • Details: erster Versuch in Schuhmacherei; Bernd Schröder gibt sich als Prüfer der Stadtwerke aus; einzige Verkleidung: eine Schrimmütze; Kamera in Werkzeugkoffer versteckt; durch Pfennige den Standort der Kasse feststellen und Mitarbeiter beschäftigen, der auf Pfennige drücken soll, die an befestigtem Draht am Sicherungskasten hängen; Im Schutz der Dunkelheit werden 90 DM erbeutet; zweiter Versuch in Bäckerei; Milky Way; zwei Drähte an Sicherungskasten befestigen, wo die Kupferpfennige dran sollen; Drähte ängstlich festhalten; 120 DM verschwinden; beim dritten Versuch werden gleich zwei Opfer beschäftigt - die Frau hält die Drähte, der Mann die Taschenlampe; 40 DM fallen als Beute an; niemand fragte nach Ausweis
  • Bewertung: **
  • Besonderheit: Der Trick wurde als rekonstruierter Fall in der Sendung vom 16.02.1965 gezeigt

Bemerkungen

Erste Sendung mit den (ebenfalls) psychedelischen Vorspann und Zwischenüberschriften; diese sollte sich bis zur Sendung vom 17.12.1983 halten (ab der Sendung vom 18.02.1976 wurde der schwarze Hintergrund nach Ablauf der konzentrischen Kreise in orange getaucht); der Abspann blieb erhalten. Die Schrift wurde zudem (wie das ZDF knapp zwei Monate vorher) auf das Otl-Aicher-Design umgestellt, welche einer "Univers Rounded" entspricht. Ede stellt in FF 2 sein Englisch unter Beweis ...

Vorherige Sendung: VF 040 (Sendung vom 15.09.1973)

Nächste Sendung: VF 042 (Sendung vom 20.03.1974)

Zurück zur Übersicht: Vorsicht Falle – Alle Sendungen