Weinberg/Muckensturm:: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „=== {{Anker|FF1}}Mord an Anja A. (Weinbergmord / Muckensturm) === ==== Inhalt ==== * '''Dienststelle:''' LPD Stuttgart II * '''Kommissar im Studio:''' Erster…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 9. November 2019, 11:59 Uhr

Mord an Anja A. (Weinbergmord / Muckensturm)

Inhalt

  • Dienststelle: LPD Stuttgart II
  • Kommissar im Studio: Erster Kriminalhauptkommissar Josef Kögel
  • Tatzeit: Freitag, 27. März 1987, nach 21:40 Uhr
  • Details: Stuttgart-Bad Cannstatt; Abendessen kurz nach 18 Uhr; Braten mit Spätzle; klassische Musik; evangelisches Gemeindehaus; Abkürzung durch Weinberge; Bushaltestelle; wird von Mann angesprochen: "Hallo"; unheimlicher Blick ins Leere; Schreie; Suche mit Hubschrauber und Spaten
  • Zitat: „Hier hält aber auch der Bus zur Siedlung Muckensturm, den Anja benutzt, wenn sie bei Dunkelheit allein nach Hause kommt“. (Sprechertext Isolde Thümmler)
  • Sprecherin: Isolde Thümmler
  • Darsteller: Rainer Bellersheim, Peter Jochen Kemmer, Christiane Timerding (auch Christiane Mauer-Tim[m]erding), Waldemar Wichlinski
  • Besonderes: Der erste Kriminalhauptkommissar Josef Kögel spielt sich im Film selbst. Er entdeckt die Hand des Mädchens.
  • Belohnung: von behördlicher und privater Seite 34.000 DM
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

2008 wurden DNA-Spuren entdeckt. Der Mörder ist bisher nicht wegen einer schweren Straftat registriert.
DNA-Spur soll Anja A.s Mörder verraten - Stuttgarter Nachrichten, 23. Januar 2011.

Hier ein weiterer Artikel aus der Stuttgarter Zeitung vom vom 27. März 2017 also genau 30 Jahre nach dem Mord. Die Polizei gibt nicht auf.
Ungeklärter Mordfall in Stuttgart - Die Akte A. bleibt auch nach 30 Jahren offen

Review des Falls bei blogxy.de