Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY gelöst Folge 3 erfolgt am 15. Juli 2020 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 16.11.2016: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 46: Zeile 46:
 
* '''Zitat:''' ''„Einspruch einlegen, ja? Ich sage Ihnen jetzt: Einspruch!“''  
 
* '''Zitat:''' ''„Einspruch einlegen, ja? Ich sage Ihnen jetzt: Einspruch!“''  
 
* '''Sprecher:''' Michael Brennicke
 
* '''Sprecher:''' Michael Brennicke
* '''Darsteller:''' Murat Akin, Berivan Kaya, Ferhat Keskin, Sonja Reichelt
+
* '''Darsteller:''' Murat Akin, Berivan Kaya, Sonja Reichelt
 
* '''Belohnung:''' wird nicht erwähnt
 
* '''Belohnung:''' wird nicht erwähnt
 
* '''Status:''' ungeklärt
 
* '''Status:''' ungeklärt

Aktuelle Version vom 30. Juni 2020, 11:53 Uhr

Filmfälle

Wo ist Gerda W.? (Spurlos verschwundene Frau)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Neubrandenburg
  • Kommissar im Studio: Kriminalhauptkommissar Olaf Hildebrandt
  • Tattag: 5. Dezember 2015
  • Tatort: unbekannt
  • Details: Gerda W. ist verwitwet und Lehrerin im Ruhestand. Macht am Tattag Einkäufe, backt Kekse, antwortet dann den Nachbarn nicht per Telefon. Wandert dann alleine im nahe gelegenen Priborner Wald, wird dabei von Zeugen gesehen. Nachbarn kontaktieren am nächsten Morgen den Sohn und finden Einkäufe. Suchmaßnahmen bleiben erfolglos. Zeuge meint gesehen zu haben, wie das Opfer im Wald in ein Auto steigt. Zeugin trifft in der Nacht nach dem Verschwinden auf Auto, das ohne Licht durch den Wald fährt. Wurde die Leiche des Opfers in der Nacht aus dem Wald transportiert?
  • Zitat: „Da muss ich mal überlegen.“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Markus Anton, Roswitha Dierck, Matthias Kostya, Georg Troeger, Madeleine Vester
  • Belohnung: 2.500 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Reifen-Händler gefoltert

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Offenbach
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Philipp Heid
  • Tattag: 2. Dezember 2009
  • Tatort: Friedhofsstraße, Neu-Isenburg
  • Details: Chef eines Reifenhandels bleibt länger in der Firma, wird von drei Tätern überfallen und zusammengeschlagen, die mit falschem russischen Akzent sprechen. Wehrt sich. Sie brechen ihm die Nase. Opfer rückt den Code für seinen Tresor nicht raus. Täter telefonieren mit jemandem, der Informationen gibt. Unter Schock stehendes Opfer fährt nach Hause, anstatt die Polizei zu rufen. Fährt am Morgen wieder in die Firma, wo Angestellte die Polizei rufen. 2015 bekommt das Opfer Informationen, dass es Leute mit Tatwissen gibt, u.a. einen Zeugen namens "Murat".
  • Zitat: „Wenn dir das frühe Aufstehen nicht liegt, dann ist das hier nichts für dich.“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Lorenz Weh, Michael Zittel
  • Belohnung: 10.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Überfall auf Juwelier

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Berlin
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Roland Behrendt
  • Tattag: 4. Dezember 2015
  • Tatort: Wilmersdorfer Straße, Berlin-Charlottenburg
  • Details: Juwelier invetstiert in Sicherheitsanlage nach zwei Überfällen. Versicherung kündigt die Geschäftsversicherung. Waren sind nicht mehr versichert. Räuber werden mit Reizgas verscheucht, machen dennoch Beute in Höhe von 20.000 €. Nach dem dritten Überfall gibt der Juwelier sein Geschäft auf.
  • Zitat: „Einspruch einlegen, ja? Ich sage Ihnen jetzt: Einspruch!“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Murat Akin, Berivan Kaya, Sonja Reichelt
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Preis

  • Details: Bericht von der feierlichen Preisverleihung am 1. November 2016 in Berlin und die vier Preisträger im Studio.

Spielcasino ausgeraubt (Überfall auf Spielhalle)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Perleberg
  • Staatsanwalt im Studio: Staatsanwalt Benjamin Besson aus Neuruppin
  • Tatzeit: 23. Januar 2016; ca. 18.20 Uhr
  • Tatort: Wittenberger Straße, Perleberg
  • Details: Gegen 18.20 Uhr am Tattag überfällt ein Täter alleine die Spielhalle, bedroht die Angestellte mit einem 30cm langen Messer. Angestellte flieht nach draußen, wo sie vom Täter nicht mehr gefunden wird. Angestellte hat Täter schon mal in der Spielhalle gesehen, der damals aggressiv war, aber nichts sagte. Sie sieht diese Person dann noch einmal in der Spielhalle.
  • Zitat: „Ich krieg noch 34 Euro, ja?“
  • Sprecher: Michael Brennicke
  • Darsteller: Carolin Fink, Sabine Gutberlet, Olaf Rauschenbach
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Studiofälle

  • SF 1: Kripo Emmendingen: Zwei ermordete Frauen im Raum Freiburg innerhalb drei Wochen; Fragen zu Mord an Carolin G. aus Endingen am Kaiserstuhl, die am 6. November zum Joggen aufgebrochen war und sechs Tage später tot aufgefunden wurde; der Joggingsschuh der Frau und Zeugen werden gesucht.

Geklärt: In der Sendung vom 14.06.2017 wird über die Klärung berichtet. Ein 40-jähriger LKW-Fahrer aus der Nähe von Freiburg wurde festgenommen, dessen DNA an an dem Tatort gefunden wurde. Zudem ist dieser auch für den Mord an der Studentin Lucile K., dem FF 3 der Sendung vom 24.06.2015, verantwortlich. Die Ermittler kamen dem Täter auch über die Tatwaffe auf die Spur, die sie als ein Spezialwerkzeug für LKW identifizieren konnten. Am 22.12.2017 wurde der Täter wegen der Tat in Freiburg zu lebenslanger Haft und anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt. Er muss sich danach in Österreich einem Prozess stellen.
Auch der zweite Mordfall im Raum Freiburg konnte geklärt werden, dafür wurde im März 2018 der Asylbewerber Hussein K. zu lebenslanger Haft verurteilt. Zudem stellte das Gericht die „besondere Schwere der Schuld“ fest.

Quelle:
Höchststrafe für Hussein K. – Zuschauer applaudieren - Welt vom 22. März 2018.

  • SF 2: Kripo Bielefeld: Gesucht wird Faruk K. wegen Verdacht des Mordes an seinem Vermieter in Paderborn, Belohnung: 10.000 €.
  • SF 3: Kripo Salzgitter: Mord an Prostituierter in ihrem Wohnwagen im Landkreis Peine, Polizei sucht Kunden als Zeugen.

Geklärt: In der Sendung vom 11.01.2017 wird über die Klärung berichtet. Das Ganze stellte sich als sehr verworrene Geschichte heraus. Der Zeuge, der zunächst bei der Erstellung des Phantombildes geholfen hatte, wurde später festgenommen und ihm wurde der Prozess gemacht. Während des Prozesses gab es aber wiederholt Zweifel an der Täterschaft des Mannes. Zudem erging an das Landgericht Hildesheim ein zunächst anonymes Schreiben, welches einen 30-Jährigen schwer belastete. Der erste Tatverdächtige wurde daraufhin freigesprochen. Der zweite Prozess begann am 7. Dezember 2017. Der Täter wurde im Januar 2018 zu lebenslanger Haft verurteilt.

Quellen:
Peiner Prostituierten-Mord: Zweiter Prozess beginnt am 7. Dezember - hallowochenende.de vom 20. November 2017.
Prostituierten-Mord: 30-Jähriger muss lebenslang in Haft - paz-online vom 17. Januar 2018.

  • SF 4: Kripo Passau: Dominik R. wegen Mordes an seiner Freundin, der Mutter des gemeinsamen Kindes, gesucht; ist seitdem mit 18 Monate altem Kind auf der Flucht

Geklärt: Der Gesuchte wurde am 19. November 2016 in Lloret de Mar festgenommen; sein 18 Monate alter Sohn war wohlauf; darüber wird in der Folgesendung berichtet. Das Landgericht Passau verurteilte Dominik R. am 20. November 2017 wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von 12 Jahren.

Quelle:
12 Jahre Haft für Dominik R.: „Kein Mörder, sondern ein Totschläger“ - Wochenblatt.de vom 20. November 2017.

XY Gelöst

  • SF 1 der Sendung vom 01.09.2016: Der wegen Mordes gesuchte Robert B. ist in Spanien verhaftet worden, als er in eine Polizeikontrolle geriet. Ihm wird vorgeworfen, seine ehemalige Lebensgefähtin erstochen zu haben.

Erste Ergebnisse

  • Zwei Hinweise gibt es zu Filmfall 1, denen die Polizei nachgehen möchte.
  • Ein Anrufer meint zu wissen, wer "Murat" in Filmfall 2 ist.

Bemerkungen

Vorherige Sendung: Sendung vom 05.10.2016

Nächste Sendung: Sendung vom 14.12.2016

zurück zur Sendungsübersicht