Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 13. November 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 09.10.2019: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bemerkungen: Sendung wieder in der Mediathek)
Zeile 10: Zeile 10:
 
* '''Tatort:''' Markt Mitwitz bei Coburg
 
* '''Tatort:''' Markt Mitwitz bei Coburg
 
* '''Tatverdächtig:''' ein unbekannter Mann als Haupttäter und ein Komplize
 
* '''Tatverdächtig:''' ein unbekannter Mann als Haupttäter und ein Komplize
* '''Details:''' Geschäftsmann Norbert O. wohnt in Hassenberg (Ortsteil der Gemeinde Sonnefeld) bei Coburg; beliebter Seniorchef eines Supermarktes in Gewerbegebiet von Mitwitz; Besorgungen für ältere Dorfbewohner; Sohn ist Marktleiter; Frau des Seniorchefs hilft aus; kleines Sicherheitsproblem im Supermarkt mit 15 Angestellten; Personaleingangstür schließt nicht richtig; Softball - Schläger zur Selbstverteidigung im Büro; der Täter kommt durch die Personaleingangstür; überrascht Norbert O.; Tat verläuft äußerst brutal; Täter schlägt auf das Opfer mit dem firmeneigenen Softball - Schläger ein und öffnet anschließend den Firmentresor; mehr Geld drin als sonst, ca. 30.000 €; Norbert O. kann zunächst flüchten; versperrt dem Täter die Tür, ist der Kraft des Mannes aber nicht gewachsen; Täter schlägt nochmals auf sein Opfer ein, Norbert O. liegt blutend in der Ecke; O. schafft es, sich erneut aufzurichten um ans Telefon zu gelangen; der Einbrecher schlägt abermals auf sein Opfer ein, besorgt sich ein Messer und sticht auf Norbert O. ein; das Messer hält der Wucht nicht stand; Täter besorgt sich ein zweites Messer aus der Küche; sticht nochmals auf das Opfer ein; Sohn findet den Vater am späten Abend leblos im Büro liegen; ein Komplize wird vermutet, der beim Abtransport der Beute behilflich war.
+
* '''Details:''' Geschäftsmann Norbert O. wohnt in Hassenberg (Ortsteil der Gemeinde Sonnefeld) bei Coburg; beliebter Seniorchef eines Supermarktes in Gewerbegebiet von Mitwitz; Besorgungen für ältere Dorfbewohner; Sohn ist Marktleiter; Frau des Seniorchefs hilft aus; kleines Sicherheitsproblem im Supermarkt mit 15 Angestellten; Personaleingangstür schließt nicht richtig; Softball-Schläger zur Selbstverteidigung im Büro; der Täter kommt durch die Personaleingangstür; überrascht Norbert O.; Tat verläuft äußerst brutal; Täter schlägt auf das Opfer mit dem firmeneigenen Softball-Schläger ein und öffnet anschließend den Firmentresor; mehr Geld drin als sonst, ca. 30.000 €; Norbert O. kann zunächst flüchten; versperrt dem Täter die Tür, ist der Kraft des Mannes aber nicht gewachsen; Täter schlägt nochmals auf sein Opfer ein, Norbert O. liegt blutend in der Ecke; O. schafft es, sich erneut aufzurichten, um ans Telefon zu gelangen; der Einbrecher schlägt abermals auf sein Opfer ein, besorgt sich ein Messer und sticht auf Norbert O. ein; das Messer hält der Wucht nicht stand; Täter besorgt sich ein zweites Messer aus der Küche; sticht nochmals auf das Opfer ein; Sohn findet den Vater am späten Abend leblos im Büro liegen; ein Komplize wird vermutet, der beim Abtransport der Beute behilflich war.
 
* '''Zitate:'''  
 
* '''Zitate:'''  
 
* '''Sprecher:''' keiner, Christians Rolle übernimmt einer der Kommissare, der seinem Kollegen den Fall erzählt.
 
* '''Sprecher:''' keiner, Christians Rolle übernimmt einer der Kommissare, der seinem Kollegen den Fall erzählt.
* '''Darsteller:'''  
+
* '''Darsteller:''' Marco Braun (Kripo-Beamter), Stephan Hoffmann (Opfer), Angela Jacobi (Ehefrau des Opfers), Markus Manig (Sohn des Opfers), Stefan Pfau (Kripo-Beamter)
 
* '''Besonderheiten:''' Der Fall wurde bereits als '''FF 3''' der '''[[Sendung vom 02.08.2007]]''' behandelt. Im Film wird es auch angedeutet, Rudi erwähnt es aber mit keiner Silbe.
 
* '''Besonderheiten:''' Der Fall wurde bereits als '''FF 3''' der '''[[Sendung vom 02.08.2007]]''' behandelt. Im Film wird es auch angedeutet, Rudi erwähnt es aber mit keiner Silbe.
 
* '''Belohnung:''' 10.000 €
 
* '''Belohnung:''' 10.000 €
Zeile 40: Zeile 40:
 
* '''Zitate:''' „...“
 
* '''Zitate:''' „...“
 
* '''Sprecher:''' Christian Baumann
 
* '''Sprecher:''' Christian Baumann
* '''Darsteller:'''  
+
* '''Darsteller:''' Merve Aksoy (Tochter der Juwelierin), Johannes Jannasch (Täter), Meral Perin (Juwelierin), Türkiz Talay (Zeugin)
 
* '''Besonderheiten:'''  
 
* '''Besonderheiten:'''  
 
* '''Belohnung:''' 2.000 €
 
* '''Belohnung:''' 2.000 €
Zeile 59: Zeile 59:
 
* '''Zitate:''' „...“
 
* '''Zitate:''' „...“
 
* '''Sprecher:''' Christian Baumann
 
* '''Sprecher:''' Christian Baumann
* '''Darsteller:'''  
+
* '''Darsteller:''' Susanne von Medvey (Opfer), Adrian Spielbauer (Kripo-Beamter), Thomas Wenke (Lebensgefährte des Opfers)
 
* '''Besonderheiten:'''  
 
* '''Besonderheiten:'''  
 
* '''Belohnung:''' 1.000 €
 
* '''Belohnung:''' 1.000 €
Zeile 71: Zeile 71:
  
 
* '''Kandidat:''' Georg K. aus dem Landkreis Freising
 
* '''Kandidat:''' Georg K. aus dem Landkreis Freising
* '''Darsteller:''' Tommi Piper (Stimme von "Alf")
+
* '''Darsteller:''' Harald Glitz (Täter), Ralf Komorr (Bekannter des Kandidaten), Tommi Piper (Stimme von "Alf", ehemaliger Polizeibeamter)
  
 
=== {{Anker|FF4}} Serie von Raubüberfällen (Räuber mit Spray) ===
 
=== {{Anker|FF4}} Serie von Raubüberfällen (Räuber mit Spray) ===
Zeile 85: Zeile 85:
 
* '''Zitate:''' „...“
 
* '''Zitate:''' „...“
 
* '''Sprecher:''' Christian Baumann
 
* '''Sprecher:''' Christian Baumann
* '''Darsteller:''' Christoph Wackernagel (Opfer)
+
* '''Darsteller:''' Julia Angeli (Pressereferentin), Urs Rechn (Kripo-Beamter), Thea Schnering (Opfer), Christoph Wackernagel (Opfer)
 
* '''Besonderheiten:'''  
 
* '''Besonderheiten:'''  
 
* '''Belohnung:''' 10.000 €
 
* '''Belohnung:''' 10.000 €
Zeile 106: Zeile 106:
 
== XY Gelöst ==
 
== XY Gelöst ==
  
* '''FF 2''' der '''[[Sendung vom 09.01.2019]]:''' Festnahme eines 55-jährigen Mannes im Mordversuch an einem einem 35-jährigen Mannes in Osburg mit Schuss durch Rolladen.
+
* '''FF 2''' der '''[[Sendung vom 09.01.2019]]:''' Festnahme eines 55-jährigen Mannes im Mordversuch an einem 35-jährigen Mann in Osburg mit Schuss durch Rolladen.
  
 
* '''SF 3''' der '''[[Sendung vom 10.02.2016]]:''' Rudi berichtet über die Festnahmen der beiden Tatverdächtigen im Fall "Umsatzsteuer-Karussell"; Ashraf M. und Mobeen I. am Frankfurter Flughafen.
 
* '''SF 3''' der '''[[Sendung vom 10.02.2016]]:''' Rudi berichtet über die Festnahmen der beiden Tatverdächtigen im Fall "Umsatzsteuer-Karussell"; Ashraf M. und Mobeen I. am Frankfurter Flughafen.
Zeile 137: Zeile 137:
  
 
* Tödliche Schüsse am Tag der Sendung vor einer Synagoge in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt. Die Sendung beginnt deshalb ca. sieben Minuten später und Rudi geht gleich am Anfang der Sendung auf den aktuellen Fall ein. (siehe "Erste Ergebnisse")
 
* Tödliche Schüsse am Tag der Sendung vor einer Synagoge in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt. Die Sendung beginnt deshalb ca. sieben Minuten später und Rudi geht gleich am Anfang der Sendung auf den aktuellen Fall ein. (siehe "Erste Ergebnisse")
* Die Sendung war am Folgetag wegen schnell geklärtem Studiofall 2 kurzfristig nicht mehr in der Meidathek des ZDF verfügbar.
+
* Die Sendung war am Folgetag wegen schnell geklärtem Studiofall 2 kurzfristig nicht mehr in der Mediathek des ZDF verfügbar.
* Weitere Darsteller: Merve Aksoy, Julia Angeli, Stephan Hoffmann, Angela Jacobi, Ralf Komorr, Markus Maning, Susanne von Medvey, Meral Perin, Stefan Pfau, Urs Rechn, Thea Schering, Adrian Spielbauer, Türkiz Talay, Thomas Wenke
 
  
 
Vorherige Sendung: [[Sendung vom 18.09.2019]]
 
Vorherige Sendung: [[Sendung vom 18.09.2019]]

Version vom 10. Oktober 2019, 23:09 Uhr

Filmfälle

Mord im Supermarkt

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Coburg
  • Beamtin im Studio: Kriminalhauptkommissarin Susanne Mechthold, Hauptsachbearbeiterin "EKO Kreisel Cold Case"
  • Tattag: 13. November 2006
  • Tatort: Markt Mitwitz bei Coburg
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann als Haupttäter und ein Komplize
  • Details: Geschäftsmann Norbert O. wohnt in Hassenberg (Ortsteil der Gemeinde Sonnefeld) bei Coburg; beliebter Seniorchef eines Supermarktes in Gewerbegebiet von Mitwitz; Besorgungen für ältere Dorfbewohner; Sohn ist Marktleiter; Frau des Seniorchefs hilft aus; kleines Sicherheitsproblem im Supermarkt mit 15 Angestellten; Personaleingangstür schließt nicht richtig; Softball-Schläger zur Selbstverteidigung im Büro; der Täter kommt durch die Personaleingangstür; überrascht Norbert O.; Tat verläuft äußerst brutal; Täter schlägt auf das Opfer mit dem firmeneigenen Softball-Schläger ein und öffnet anschließend den Firmentresor; mehr Geld drin als sonst, ca. 30.000 €; Norbert O. kann zunächst flüchten; versperrt dem Täter die Tür, ist der Kraft des Mannes aber nicht gewachsen; Täter schlägt nochmals auf sein Opfer ein, Norbert O. liegt blutend in der Ecke; O. schafft es, sich erneut aufzurichten, um ans Telefon zu gelangen; der Einbrecher schlägt abermals auf sein Opfer ein, besorgt sich ein Messer und sticht auf Norbert O. ein; das Messer hält der Wucht nicht stand; Täter besorgt sich ein zweites Messer aus der Küche; sticht nochmals auf das Opfer ein; Sohn findet den Vater am späten Abend leblos im Büro liegen; ein Komplize wird vermutet, der beim Abtransport der Beute behilflich war.
  • Zitate:
  • Sprecher: keiner, Christians Rolle übernimmt einer der Kommissare, der seinem Kollegen den Fall erzählt.
  • Darsteller: Marco Braun (Kripo-Beamter), Stephan Hoffmann (Opfer), Angela Jacobi (Ehefrau des Opfers), Markus Manig (Sohn des Opfers), Stefan Pfau (Kripo-Beamter)
  • Besonderheiten: Der Fall wurde bereits als FF 3 der Sendung vom 02.08.2007 behandelt. Im Film wird es auch angedeutet, Rudi erwähnt es aber mit keiner Silbe.
  • Belohnung: 10.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Der Fall kommt nun zum zweiten Mal bei XY und die Belohnung wurde inzwischen verdoppelt.

Mord im Supermarkt Mitwitz: Polizei ermittelt wieder; Quelle: FOCUS-Online vom Mittwoch, 08. Mai 2019

13 Jahre nach Mord in fränkischem Supermarkt: Ein Fall für "Aktenzeichen XY" und

Mitwitzer Raubmord erneut bei "Aktenzeichen XY ungelöst" Quelle: jeweils inFranken.de vom 04. Oktober 2019

Überfall auf Juweliergeschäft (Dramatische Szenen)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Siegburg
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Jochen Kratzborn
  • Tatzeit: 28. Januar 2019, ca. 10:54 Uhr
  • Tatort: Juweliergeschäft am Rand der Fußgängerzone in Siegburg
  • Details: Zwei Räuber überfallen ein Juweliergeschäft und überwältigen die Verkäuferinnen. Alles scheint nach Plan zu laufen. Doch dann betreten Kunden das Geschäft.
  • Tatverdächtig: zwei unbekannte Männer
  • Zitate: „...“
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller: Merve Aksoy (Tochter der Juwelierin), Johannes Jannasch (Täter), Meral Perin (Juwelierin), Türkiz Talay (Zeugin)
  • Besonderheiten:
  • Belohnung: 2.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Nächtlicher Raubüberfall (Schreck hoch zwei)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Oberhausen
  • Beamter im Studio: Kriminalhauptkommissar Frank Nett
  • Tatzeit: Einbruch 22. Oktober 2018, ca. 01:45 Uhr / Raubüberfall 04. November 2018. ca. 03:30 Uhr
  • Tatort: Oberhausen Schlansteinstraße
  • Details: Eine Frau ist mit ihrem Hund "Donna" allein zu Hause. In der Nacht wird bei ihr eingebrochen. Zwei Wochen später hat sich die Frau von dem Schock erholt – doch dann passiert das Unfassbare.
  • Tatverdächtig:
  • Zitate: „...“
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller: Susanne von Medvey (Opfer), Adrian Spielbauer (Kripo-Beamter), Thomas Wenke (Lebensgefährte des Opfers)
  • Besonderheiten:
  • Belohnung: 1.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Der XY-Preis 2019

  • Details: Einem Autofahrer fällt ein Fahrzeug auf, das außerhalb der Ortschaft parkt. Plötzlich sieht der Mann, dass sich in dem Auto ein junges Mädchen befindet. Und es ist nicht allein. (Text: ZDF)
  • Kandidat: Georg K. aus dem Landkreis Freising
  • Darsteller: Harald Glitz (Täter), Ralf Komorr (Bekannter des Kandidaten), Tommi Piper (Stimme von "Alf", ehemaliger Polizeibeamter)

Serie von Raubüberfällen (Räuber mit Spray)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Osnabrück
  • Beamter im Studio: Polizeikommissar Philip Middelberg
  • Tatzeiten : 15. Juli 2018 / 21. Juli 2018 / 22. Juli 2018 (im Film gezeigt).
  • Tatorte: Rheden / Holdorf / Alfhausen im Landkreis Osnabrück (Film)
  • Details: Serienräuber brechen nachts in Wohnungen ein und überwältigen die Bewohner mit großer Brutalität. Das Besondere: Sie haben stets Reinigungsmittel dabei, die sie reichlich einsetzen.
  • Tatverdächtig: möglicherweise insgesamt vier Täter, die in wechselnder Besetzung und Anzahl auftraten.
  • Zitate: „...“
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller: Julia Angeli (Pressereferentin), Urs Rechn (Kripo-Beamter), Thea Schnering (Opfer), Christoph Wackernagel (Opfer)
  • Besonderheiten:
  • Belohnung: 10.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Interview mit Rudi zu der Einbruchsserie: „2019-10-09 -Aktenzeichen XY Ungelöst Moderator Rudi Cerne im INTERVIEW-“; OS-Radio 104,8

Die Studiofälle der Sendung

  • SF 1: Kripo Frankfurt am Main - Hinterhältige Trickdiebe in Frankfurt und Karlsruhe
  • SF 2: Kripo Köln - Fahndung nach falschem Polizisten in Köln mit Video aus der Überwachungskamera

Geklärt: Der in der Sendung gesuchte Trickbetrüger, der sich als Polizist ausgegeben hatte, um an das Ersparte einer älteren Dame zu kommen, hat sich offenbar am Tag nach der Sendung gestellt. Es soll sich um einen 20-jährigen aus Aachen handeln (Quelle).

XY Update

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst

  • FF 2 der Sendung vom 09.01.2019: Festnahme eines 55-jährigen Mannes im Mordversuch an einem 35-jährigen Mann in Osburg mit Schuss durch Rolladen.
  • SF 3 der Sendung vom 10.02.2016: Rudi berichtet über die Festnahmen der beiden Tatverdächtigen im Fall "Umsatzsteuer-Karussell"; Ashraf M. und Mobeen I. am Frankfurter Flughafen.

Erste Ergebnisse

Bestürzung und Mitgefühl

XY-Zuschauer entsetzt über Anschlag in Halle


Der Tag, an dem Deutschland den Atem anhielt: Nur wenige Stunden, nachdem ein mutmaßlich rechtsextremer Täter in Halle an der Saale zwei Menschen ermordet hatte, befasste sich auch die jüngste Ausgabe der ZDF-Fahndungssendung «Aktenzeichen XY… ungelöst» mit dem unfassbaren Verbrechen.

Die Leiterin des ZDF-Studios Sachsen-Anhalt, Annegret Oster, informierte die XY-Zuschauer live vom Tatort über den aktuellen Stand der Ermittlungen. Zahlreiche Anrufer äußerten ihre Bestürzung über den Anschlag und ihr Mitgefühl mit den Opfern.


Hoffnung, einen 13 Jahre zurückliegenden Mordfall doch noch klären zu können, gibt es für die Kripo Coburg. Hauptkommissarin Susanne Mechtold erhielt zu dem grausamen Mord an einem Supermarkt-Besitzer im Jahr 2006 mehrere vielversprechende Anrufe. Ob die neuen Hinweise tatsächlich helfen können, den „Cold Case“ tatsächlich zu klären, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.


Nach unbekannten Räubern fahndet die Kripo Siegburg. Hauptkommissar Jochen Kratzborn zeigte Fotos der Täter, die im Januar 2019 ein Juweliergeschäft überfallen haben. Einer der Gesuchten ist auf den Bildern unmaskiert zu sehen. Und prompt meldete sich ein Zuschauer, der dem Tatverdächtigen wenige Stunden vor der Sendung noch begegnet sein will.


Mutmaßlicher Betüger stellt sich

Über gute Hinweise konnte sich auch die Kripo Köln freuen. Sie suchte mit Hilfe von XY nach einem unbekannten Mann, der im Verdacht steht, als falscher Polizist unterwegs zu sein. Im Juli war eine 80 Jahre alte Frau von Betrügern am Telefon massiv unter Druck gesetzt worden. Sie sollte einem angeblichen Polizeibeamten 15.000 Euro übergeben. Die Übergabe scheiterte schließlich, weil die alte Dame in letzter Minute noch Bedenken hatte. Dokumentiert wurde das durch eine Überwachungskamera vor der Bankfiliale. Sie nahm auch den vermeintlichen Polizisten auf, der vermutlich nicht das erste Mal mit dieser Masche unterwegs war.

Nach der Ausstrahlung meldeten sich mehrere XY-Zuschauer, die überzeugt waren, den Mann zu kennen. Die Kripo brauchte diesen Hinweisen aber gar nicht mehr nachzugen. Denn fast gleichzeitig meldete sich auch ein 20-jähriger Mann aus Aachen bei der Polizei – der Gesuchte. Der Fahndungsdruck lastete so schwer auf ihm, dass er sich nach der Sendung kurzentschlossen stellte.

Bemerkungen

  • Tödliche Schüsse am Tag der Sendung vor einer Synagoge in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt. Die Sendung beginnt deshalb ca. sieben Minuten später und Rudi geht gleich am Anfang der Sendung auf den aktuellen Fall ein. (siehe "Erste Ergebnisse")
  • Die Sendung war am Folgetag wegen schnell geklärtem Studiofall 2 kurzfristig nicht mehr in der Mediathek des ZDF verfügbar.

Vorherige Sendung: Sendung vom 18.09.2019

Nächste Sendung: Sendung vom 13.11.2019

zurück zur Sendungsübersicht