Die nächste Ausstrahlung Aktenzeichen XY ungelöst vom 18.08.2021 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 09.06.2021: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bemerkungen)
(Bemerkungen)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 14. Juni 2021, 06:56 Uhr

Filmfälle

Raubüberfall mit Verfolgung

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Krefeld
  • Beamter im Studio per Video: Kriminalhauptkommissar Uwe Laußmann
  • Tatzeit: 4. Juli 2020
  • Tatort: Wohnhaus der Opfer in Krefeld
  • Details: Drei Ganoven brechen am helllichten Tag in ein Einfamilienhaus im Krefelder Stadtteil Traar ein. Doch dann stehen plötzlich der Eigentümer und sein zwölfjähriger Sohn, im Film Pius genannt, in der Haustür. Es kommt zur Konfrontation. Die Räuber stürmen die Treppe aus dem ersten Stock hinunter und treffen auf den Hausbesitzer und seinen Sohn. Der Vater wird mit Pfefferspray außer Gefecht gesetzt, Sohn Pius verfolgt die Täter auf ihrer Flucht und macht Passanten auf die Männer aufmerksam. Anschließend flüchteten die Täter in einem dunkelblauen Auto, möglicherweise ein Alfa Romeo 147. Die Diebe erbeuteten Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro. Mit Hilfe von Pius wird ein Phantombild erstellt.
  • Zitate:
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller: Adrian/Marius Maier (Zwillinge als Sohn "Pius"), Jakob Renger (Vater), Martina Schölzhorn (Mutter), Sandro Di Stefano (Großvater),
  • Belohnung: wird nicht erwähnt
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Vermisster Baris K.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Kiel
  • Beamtin im Studio: Kriminaloberkommissarin Nina Otto
  • Tag des Verschwindens: 18. März 2019
  • Tatort: nicht bekannt
  • Details: 32 Jahre alter Baris K. aus Bad Bramstedt mit Freundin bei dessen Eltern an der Kaffeetafel; unentspanntes Verhältnis zwischen Baris und Freundin; Baris scrollt mit Vater durch Handybilder von Sportwagen; Freundin mit Mutter in Küche; kurzer Plausch über Beziehungsprobleme; Baris arbeitslos, verdient sich aber durch Verkauf von Gebrauchtwagen Geld nebenbei; blau-metalllicfarbener Corsa bringt 400 Euro; Baris bittet besten Freund Georg Mayer (Name geändert) auf Bowlingbahn um brisanten Gefallen; Montag 18.03 2019: Freundin verlässt schon früh die gemeinsame Wohnung in Hittfeld, um zur Arbeit in einem Hotel zu gehen; Baris schläft aus; verlässt Wohnung gegen 10:30 Uhr; fährt mehrmals zwischen Norderstedt und Bad Segeberg hin und her, um für wenige Minuten Bekannte zu treffen; unklar, worum es dabei geht; Anruf bei Freundin; Baris schlägt euphorisch Urlaub auf den Malediven vor, unklar, woher er das Geld dafür haben soll; beide telefonieren noch elfmal miteinander; als Freundin nach Hause kommt, ist Baris nicht da; viele Anrufe im Laufe des Abends landen auf Baris' Mailbox; spätabends Anruf bei Georg, der zu Baris' Verbleib auch nichts sagen kann; nachts trackt Freundin Baris' Handy, dessen Standort an See in Nehms angegeben wird; frühmorgendliche rasante Fahrt von Freundin, Georg und Vater dorthin, entdecken Baris' VW Golf; Handy liegt darin. Georg erzählt, dass er 30.000 Euro für Baris aufbewahren sollte, dieser das Geld aber am Tag des Verschwindens bei ihm abgeholt hat.
  • Zitat: „Mensch, Baris! Muss das jetzt sein?“ - „Ja, muss es.“; „Kannst Du mir einen Gefallen tun?“ - „Klar! Worum geht 's?“ „Ist nicht Ohne.“; „Ja, man! Malediven, Alter!“
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darstellerin: Michaela Weingartner (Freundin des Vermissten)
  • Belohnung: insgesamt 20.000 €
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Spurlos verschwunden: Petra Sch.

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Essen
  • Beamtin im Studio per Video: Kriminaloberkommissarin Christina Böhme
  • Tag des Verschwindens: 19. Mai 2019
  • Tatort: nicht bekannt
  • Details: Die 58-jährige Petra Sch. will nur kurz etwas erledigen. Sie verlässt ihre Wohnung und kehrt nicht zurück. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Wurde sie Opfer eines Verbrechens?
  • Zitate:
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Musik: "Blurred Lines" (Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell Williams)
  • Darsteller: Carola Bambas (Vermisste), Stefan Rehberg (Mann der Vermissten)
  • Belohnung:
  • Status: ungeklärt

Artikel zum Fall:

Nachspiel

Der XY-Preis 2021

  • Kandidaten: Henrik und Anna Maria S. aus Hannover
  • Details: Ein Mann versucht mit aller Gewalt, ein 16-jähriges Mädchen in sein Auto zu zerren. Zeugen schreiten ein – und verfolgen den Täter auf der Flucht. Jetzt sind sie für den XY-Preis 2021 nominiert.
  • Darsteller:

Falsche Polizisten

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Dessau-Roßlau
  • Beamter im Studio: Staatsanwalt Olaf Braun
  • Tatzeit: 11. Dezember 2019
  • Tatort: Wohnung der Opfer in Dessau
  • Details: Eine 90-Jährige Rentnerin und ihr Sohn kommen vom Einkaufen; Stadt weihnachtlich geschmückt; vor der Haustür ihrer Dreizimmerwohnung werden sie auf offener Straße von zwei Fremden angesprochen. Die beiden Männer zeigen ihre angeblichen Polizeimarken und berichten von einem Einbruch. Unter dem Vorwand, der Einbrecher sei noch im Hausflur verlangen sie Zutritt zum Haus. Als die Täter in die Wohnung der Rentnerin kommen, durchwühlen sie alles, damit es nach einem Einbruch aussieht. Anschließend fragen sie die Rentnerin nach ihren Wertgegenständen und erfahren so, wo der Schmuck aufbewahrt ist. Die Täter bitten die Rentnerin und ihren Sohn, an Ort und Stelle zu bleiben und nichts anzufassen. Als sie nach einer halben Stunde noch nicht zurückgekommen sind, ruft der Sohn bei der Polizei an. Diese weiß nichts von einem Einbruch und schickt eine Streife vorbei. Erst jetzt bemerken die Opfer, dass sie Betrügern in die Hände gefallen sind. "Baumann" und "Ali" begutachten ihre Gold-Beute vor dem festlichen Weihnachtsbaum auf der Straße.
  • Zitate: „Ah, sehr gut! Sie haben ja einen Schlüssel, das passt ja. ... Entschuldigung, ich wollte Sie nicht erschrecken. Baumann von der Kriminalpolizei, ... mein Kollege Ali.“
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Darsteller: Sebastian Stegmann (als falscher Polizist "Baumann")
  • Belohnung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung

XY-Update:

  • kein XY-Update in dieser Sendung

XY Gelöst:

  • SF 2 der vorherigen Sendung: Paketbombenerpresser "Omar" soll von November 2017 bis März 2018 mehrere Paket- und Briefbomben im Raum Berlin verschickt haben. Zwei Wochen nach der Ausstrahlung gab die Polizei bekannt, dass sich ein 35-jähriger Mann aus Brandenburg bei ihnen gestellt hat, welcher behauptet der Täter zu sein. Bei einer Vernehmung hat er 10 Erpressungen gestanden und der Haftbefehl lautet unter anderem auf versuchte schwere räuberische Erpressung in vier Fällen.
  • SF 3 der Sendung vom 10.02.2021: Der Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Aachen-Richterich im März 2020 ist geklärt. Zwei Tatverdächtige konnten festgenommen werden. Der Hinweis einer Zuschauerin am Tag nach der Ausstrahlung brachte die Kripo auf die Spur eines zur Tatzeit 22-jährigen Mannes aus Mönchengladbach, der sich wegen anderer schwerer Straftaten bereits in Haft befand. Nach weiteren intensiven Ermittlungen konnte am 29. April 2021 in Kassel auch der zweite mutmaßliche Täter, ein zur Tatzeit ebenfalls 22 Jahre alter Student aus Aachen, festgenommen werden.
  • SF 3 der Sendung vom 10.03.2021: Nach dem Trickbetrug am 8. Juni 2020 an einer Frau in einem Trierer Seniorenheim, bei der angebliche Polizisten 50.000 € ergaunert hatten, die das Opfer an einen Abholer übergeben hatte, konnte der Geldabholer am 19. März 2021 in Friedrichshafen festgenommen werden.

Erste Ergebnisse

Sehr hohes Hinweisaufkommen nach XY

Zwei verschwundene Menschen, ein schwerer Raub und ein Internetbetrug beschäftigten die Ermittlerinnen und Ermittler in der jüngsten Ausgabe von XY. Zudem eine Betrugsmasche, die momentan bundesweit für Furore sorgt.

Zwei Verbrecher haben es am 11. Dezember 2019 in Dessau-Roßlau auf eine 90-Jährige und ihren Sohn abgesehen. Eine gleichzeitig geschickte, intelligent vorbereitete und brutale Tat! Staatsanwalt Olaf Braun geht davon aus, dass es sich um eine Diebesbande handelt, die ortsungebunden agiert. Gleich zwei Phantombilder von jedem der beiden Gesuchten sollen auf die Spur der Täter führen. Erste Hinweise hierzu werden bereits ausgewertet.


Zwei Männer erbeuten in einem Einfamilienhaus in Traar eine Uhr und Bargeld. Ein Mann, der draußen Schmiere steht, wird von dem 12-jährigen Jungen der Opfer-Familie gesehen. Der zuständige Ermittler, Kriminalhauptkommissar Uwe Laußmann fragte nach Zeugen, die die Täter auf der Flucht beobachtet haben. Und tatsächlich: Während der Sendung gingen schon wichtige Hinweise ein, denen die Kripo nun nachgeht.


Der 32 Jahre alte Baris K. ist seit dem 18. März 2019 nicht mehr aufgetaucht. Der junge Mann war arbeitslos. Dennoch führte er ein relativ kostspieliges Leben. Die Kripo vermutet, er könnte in kriminelle Geschäfte verwickelt gewesen sein. Das letzte Mal vor seinem Verschwinden wurde er in der Innenstadt von Bad Segeberg gesichtet. Kriminaloberkommissarin Nina Otto sucht nach wie vor Hinweise zum Fahrzeug und zum Fundort des Handys des Vermissten. Vor allem ein Anruf verspricht, die Ermittlerin auf eine vielversprechende Fährte zu führen.


Am Sonntag, dem 19. Mai 2019, wird Petra Sch. das letzte Mal gesehen. Vor allem das südliche Ufer des Rhein-Herne-Kanals in Essen ist hier in den Fokus der Ermittler geraten. Leichenspürhunde hatten die Spur der Frau bis dorthin verfolgen können. Die Kripo Essen schließt nicht aus, dass sie Opfer eines Unfalls wurde und hofft auf weitere Hinweise durch die XY-Zuschauer. Aus ihrem näheren Bekanntenkreis ist ein Hinweis eingegangen, den die Kripo höchst interessant findet.

(Quelle: ZDF)

Bemerkungen

  • Schnee im Juli in Filmfall 1
  • Die Telefonnummer zu SF 1 wird falsch eingeblendet. Alfred korrigiert sie bei der Schlussabfrage.
  • Baris' Freundin in Filmfall 2 und Petra Sch. in Filmfall 3 haben die gleiche Handy-Schutzhülle.

Vorherige Sendung: Sendung vom 12.05.2021

Nächste Sendung: XY-Spezial 4: Gelöst! vom 30.06.2021

Nächste reguläre Sendung: Sendung vom 14.07.2021

zurück zur Sendungsübersicht