Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ... ungelöst XY-Spezial "Gelöst!" erfolgt am 22. Mai 2024 im ZDF!

XY-Gelöst vom 12.07.2023

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki

Filmfälle

Dunkles Geheimnis

  • Details: Eine 40-jährige Frau verschwindet am Valentinstag, den 14. Februar 2008 ohne Vorwarnung spurlos und ihre beiden Kinder bleiben traurig und ratlos zurück. Sie suchen nach Antworten auf die Frage, was passiert ist. Ihre Tochter Betty schreibt einen Brief an ihre Mutter mit der Frage: „Wo bist du, Mama?“ Zum Geburtstag will ihr Mann Sigrid eine Weinschrank im Keller bauen. Beim Burger essen teilt er seinen Kindern mit, dass ihre Mutter weggegangen ist. In den folgenden Wochen berichtet der Ehemann Betty, dass ihre Mutter nochmal da gewesen sein soll, um ihre Sachen abzuholen. Dabei will er auch zwei ihm unbekannte Männer gesehen haben, die mit einem weissen Kastenwagen unterwegs gewesen sein sollen. In einem Einkaufsmarkt glaubt Betty ihre Mutter erkannt zu haben. Doch sie kann sie nicht mehr einholen. Der Hund der Familie gräbt immer an einer bestimmten Stelle im Garten. Am Abend der XY-Sendung gucken dann beide die Sendung in der Hoffnung auf neue Hinweise zum Verbleib ihrer Mutter. Nach einer ausführlichen Beschreibung der beiden Männer durch den zuständigen Kommissar Franz Wirges in der Sendung, wird Betty plötzlich stutzig. Ihr Vater hat ihr gegenüber die Männer nicht beschreiben können, obwohl sie ihn immer wieder danach gefragt hat. Betty vertraut sich einer Freundin an und diese informiert schließlich die Polizei. Daraufhin nimmt die Kripo Kontakt zu Betty auf und die Polizei durchsucht das Haus von oben bis unten. Im Keller findet sie unter dem Weinregal in dem Hohlraum die Leiche der Mutter. Ihr Ehemann gesteht der Polizei, dass er seine Frau zunächst geschlagen hat und dann im Bad erwürgt hat. Er wurde später zu acht Jahren Haft verurteilt.
  • Besonderheiten: Bei diesem Fall handelt es sich um den Vermisstenfall Sigrid P. aus der Sendung vom 16.10.2013. Der Name der Vermissten wurde in Susanne F. abgeändert. Sven spricht u. a. mit dem zuständigen Kriminalhauptkommissar Franz Wirges über einen seiner außergewöhnlichsten und tragischsten Fälle und mit einem evangelischen Pfarrer, der die Familie gut kennt.
  • Sprecherin: Hansi Jochmann

Tödliche Gier

  • Details: Ein 48-Jähriger Finanzbeamter wird in seinem Haus hinterrücks erschossen aufgefunden. Schnell rückt der Lebenspartner seiner besten Freundin, ein Arzt aus Augsburg, in den Fokus der Ermittlungen, da die beiden die Alleinerben sind. Es stellt sich jedoch heraus, das Testament wurde gefälscht und der Tatverdächtige, welcher bereits wegen des Mordes an seinem ehemaligen Vermieter in Haft saß, besitzt ein falsches Alibi. Nachdem der Arzt seinem Psychiater Täterwissen offenbart hat und außerdem mit der am Tatort gefundenen Waffe, sowie der absichtlich gelegten Blutspur in Verbindung gebracht werden kann, wird er in einem Indizienprozess zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Seine schwangere Partnerin stellt sich jedoch als unschuldig heraus.
  • Besonderheiten: Beim behandelten Fall handelt es sich um den Mord an Anton F., welcher noch in der Sendung vom 01.10.2008 behandelt wurde, obwohl bereits die beiden Verdächtigen inhaftiert waren.
  • Sprecherin: Hansi Jochmann

Bemerkungen

  • Sven berichtet am Anfang und am Schluss der Sendung wieder aus dem alten Kriminalpolizeigebäude aus Frankfurt.