Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 11. Dezember 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

VF 045 (Sendung vom 27.11.1974)

2.107 Bytes hinzugefügt, 9 November
{{Anker|FF1}} Neue Tricks an der Haustür
** Weitere Handwerker tauschen Türschloss aus, da Generalschlüssel gestohlen worden sei. Wollen 35 DM Einbaukosten kassieren. Herr Wegner ist von ständig neuen Unkosten genervt, sieht auch Verantwortung für Verlust des Schlüssels bei Hausverwaltung, zahlt aber doch, da sich seine Frau mit altem Schloss nicht mehr sicher fühlen würde. Geschichte der Schlosser war ebenfalls erfunden, eingebauter Zylinder billigste Ware. Ede ergänzt später, dass falsche Schlosser gerne Schlüssel zurückbehalten, um bei passender Gelegenheit einzubrechen.
** Abschließend klingelt junger Mann, der für 8,50 DM neues Türschild anbringen will. Herr Wegner ist über vorangegangene Betrügereien so erbost, dass er ihm Tür vor Nase zuschlägt. Ede liefert Pointe, dass ausgerechnet dieser Mann wirklich von Hausverwaltung kam.
* '''Darsteller:''' Heta Mantscheff und Eberhard Möbius als Ehepaar Wegner, Wolfgang Borchert als Herr Groll, Joachim Wolff als Tischler, Wolfgang Giese als Türlochbohrer, Wilma Gatzke als Paketlieferantin, Andreas von der Meden als Schlosser
* '''Zitate:''' Studio-Ede: "Damit wird es immer schwerer, den richtigen Mittelweg zu finden zwischen allzu bequemer Vertrauensseligkeit und verbissenem Misstrauen, an dem man dann selbst Schaden nimmt".
* '''Besonderheiten:''' Eine Art Collage betrügerischer Tricks in Zusammenhang mit Einzug in neue Wohnung. Vergleichbare Episodenfilme gab es zuvor [[VF 036 (Sendung vom 12.08.1972)#FF1|schon 1972]] zur Abwicklung von Autounfällen sowie [[VF 044 (Sendung vom 02.10.1974)#FF1|in der vorigen Sendung]] zu fingierten Auffahrunfällen.
=== {{Anker|FF3}} Wo Diebe leichte Beute machen ===
* '''Details:''' In "Akademie für Fortbildung" einer Partei im Rheingau fährt Mann vor, informiert sich über aktuelles Tagungsprogramm: Gerade sind junge Kommunalpolitiker aus Baden-Württemberg anwesend, um sich Grundlagen für Arbeit im Gemeinderat anzueignen. Zwischen Unterricht in Kommunalrecht und Baurecht ist Zeit für kurze Pause: Einige Teilnehmer gehen raus in Hof, um frische Luft zu schnappen. Dort spricht sie der Mann an, stellt sich als Revisor Guttendorf aus Bonn vor, fragt nach Zufriedenheit mit Unterbringung, Versorgung, Kursprogramm. Erfährt aus Reaktionen, dass alle anschließend an Doppelstunde Unterricht ohne Pause teilnehmen werden. Verabschiedet sich eilends, während Kommunalpolitiker in Lehrsaal zurückkehren. Beginnt dann "Inspektion" von Schlaf- und Aufenthaltsräumen der Gäste. Teilnehmer Rudi erleidet in Baurechtskurs Kreislaufschwäche, will in Quartier zurück und sich hinlegen. Dort begegnet er zufällig Revisor, als dieser gerade aus einem Zimmer kommt. Revisor pariert geschickt, gibt vor, auf Suche nach Raum mit defektem Fenster zu sein. Rudi beachtet Situation wegen Unwohlseins nicht weiter. Als die anderen vom Unterricht zurückkommen, stellt einer fest, dass sein Geld gestohlen wurde. Bei anderen ist Brieftasche oder Scheckheft mit Scheckkarte abhanden gekommen. Die Gruppe weckt nun Rudi auf, auch ihm wurde Geld gestohlen. Er gibt an, dass er Revisor bei Zimmern getroffen hatte. Da will man Revisor befragen, dessen Auto steht aber nicht mehr im Hof. * '''Darsteller:''' Peter Schmitz als Revisor Guttendorf* '''Zitate:'''Kommunalpolitiker mit städtebaulicher Beobachtungsgabe: "Hier die Straße liegt irgendwie sehr blöde. Die is ja ziemlich breit. Ist da Durchgangsverkehr?" * '''Besonderheiten:'''Wohl einer der wenigen Filme über Diebstahl, bei denen eigentliche Tat nicht gezeigt wird. Erst nachträgliche Entdeckungen der Teilnehmer bringen Aufklärung. <br>Da sich gewisse Betrüger auf Schulungsheime spezialisiert haben, gibt Ede präventive Tipps: Tagungsleitung informieren, wenn dort jemand verdächtige Fragen stellt. Außerdem Geld und Wertsachen immer abschließen. * '''Bewertung:'''**
== {{Anker|EX}}Experiment: Hauptsache, die Waage stimmt ==
75
Bearbeitungen

Navigationsmenü