Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY erfolgt am 24. April 2019 im ZDF! Unbedingt einschalten!

'''Mord an Johanna (8):Ausführliche Informationen'''

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mord an Johanna (8)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Friedberg/Hessen
  • Kommissar im Studio: Kriminaloberkommissar Marco Friedl
  • Tag des Verschwindens: 02. September 1999, gegen 18 Uhr
  • Fund der Leiche: 1. April 2000
  • Details: möglicherweise stammt der Mörder aus dem Bekanntenkreis; Geburtstagsfeier; vor zehn Jahren nach Bobenhausen gezogen, einem idyllischen Ortsteil im Grünen der Gemeinde Ranstadt im Vogelsberg; jeder kennt jeden; zur Oma einer Freundin fahren; Hausaufgaben; "Der König der Löwen"; Vater fährt zum Geschäft; Opfer ist bei anderer Freundin; falsche Uhrzeit angeben; Fahrradkette fliegt ständig runter; Bobenhausener Sportplatz; Jungen haben Frosch gefangen; dunkles Auto und fremder Mann; Auto mit Bad Homburger Kennzeichen fährt sehr langsam; nach "kurzer Erledigung" setzt Zeuge von eben seine Fahrt fort; Johanna geht mit unbekannter Frau mit; Schwester ist sehr besorgt; Schwester findet Fahrrad von Johanna; kurz vor acht wird Polizei verständigt; Hundertschaft der Polizei durchkämmt das Gelände; Angst im Dunkeln; Polizeivideo; Tag des Todes ist unbekannt
  • Zitate: „Außerdem - find' ich Schule gut!“ - „Pffh, zweite Klasse!“ - „jetzt Kinder, nicht soviel quatschen! Gleich kommt der Schulbus.“ - „Ja ja!“
  • Bewertung: **
  • Belohnung: 25.000 €
  • Status: geklärt

Nachspiel

Auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz erklärte Thomas Hauburger (Staatsanwaltschaft Gießen): „Ein 41-Jähriger wurde von der Polizei Gießen in Friedrichsdorf festgenommen. Er wurde noch am Abend dem Haftrichter vorgeführt.“ Der ledige und kinderlose Mann ist weitgehend geständig und soll Johanna im Jahr 1999 gefesselt, missbraucht und schließlich getötet haben. Auf seine Spur kam die Polizei durch einen Vorfall im August 2016. Damals war der Tatverdächtige dabei beobachtet worden, wie er eine 14-Jährige in einem Maisfeld fesselte. Umfangreiche Untersuchungen, bei denen auch kinderpornographisches Material bei dem 41-Jährigen sicher gestellt wurde, führten nun auf die Spur des Mannes. (Quelle: Mord an 8-Jähriger nach 18 Jahren aufgeklärt: Ermittler geben Details bekannt - Focus Online vom 26.10.2017)

Der Täter wurde am 19.11.2018 vom Landgericht Gießen zu lebenslanger Haft verurteilt. Die besondere Schwere der Schuld wurde festgestellt. Die Verteidigung des Angeklagten wollen in Revision gehen. (Quelle: Lebenslange Haft für Mord an Johanna B. - Hessenschau.de vom 19.11.2018)